Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Traditioneller Bauernthing in Groß Lafferde

Groß Lafferde Traditioneller Bauernthing in Groß Lafferde

Traditionen werden in Groß Lafferde großgeschrieben. Und so findet seit vielen Jahren immer am Sonnabend vor Rosenmontag der Bauernthing im Gasthaus am Markt statt. Vergangenen Samstag war es wieder so weit: 170 verheiratete Männer trafen sich, um gemeinsam dieser traditionellen Versammlung beizuwohnen.

Voriger Artikel
Neues Übungsgerät für Gadenstedts Wehr
Nächster Artikel
Im Trassen-Gespräch mit dem Ministerialrat

Beim traditionellen Bauernthing in Groß Lafferde herrschte wie immer beste Stimmung. Auf dem Programm stand unter anderem ein kommunalpolitischer Bericht von Ortsbürgermeister Rainer Röcken (Foto unten).

Quelle: rb/2

Groß Lafferde. Bei ausgelassener Stimmung und gutem Essen folgten die Männer dem kommunalpolitischen Bericht von Ortsbürgermeister Rainer Röcken. Er wies auf den Sparkurs der Gemeinde hin und erläuterte die  Ausgaben. Ein großer Betrag musste für die Sanierung von Kirchturm und Wasserturm aufgebracht werden. „Beim Wasserturm mussten viele Steine ersetzt werden. Obwohl die Arbeit wegen des Frostes eingestellt wurde, ist dennoch ein Ende in Sicht“, so Röcken. Die Sanierung werde zudem gleich genutzt, um dem Wasserturm einen neuen Namen zu geben: Friedrich-Behrens-Turm wird das Gemäuer nach der Sanierung heißen.

„Dieses Jahr findet der Lafferder Markt seit 225 Jahren statt. Es gibt eine eigene Arbeitsgruppe“, so Röcken weiter. Das Programm für den Markt wurde bereits ausgearbeitet, im März wird eine Sitzung mit allen beteiligten Vereinen stattfinden. Aus aktuellem Anlass griff Röcken weiterhin die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Beleuchtung auf. „Etwa zwei Drittel der Lampen sind bereits ausgetauscht worden“. Auch der Erhalt der Grundschule lag dem Groß Lafferder Ortsbürgermeister am Herzen. „Einige Eltern haben ihre Kinder für das kommende Schuljahr an der Ganztagsschule in Oberg angemeldet. Ich habe daraufhin sofort reagiert und Gespräche geführt. Auch wir versuchen, zum Beginn des neuen Schuljahres eine Verlässlichkeit herzustellen.“ Es folgten die Ehrung der Jubilare und die traditionelle Sitzung mit dem Einkaufen der Neubürger in platt- und hochdeutscher Sprache.

● Geehrt wurden für  25 Jahre Mitgliedschaft: Karl-Heinz Kradel, Berthold Steinhorst, Jörg Becker, Harald Priebe, Claus Herwig, Hans-Erich Ex. Für 40 Jahre Mitgliedschaft: Kurt Gilgen, Reinhard Friedrich, Wilhelm Testmann. Für 50-jährige Mitgliedschaft: Wilhelm Wittenberg und Manfred Strauch.

taw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung