Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Sturmtief „Xynthia“ entwurzelt Bäume

Xynthia Sturmtief „Xynthia“ entwurzelt Bäume

Der Audi steckt mit der Schnauze in der mächtigen Baumkrone. Die erste Meldung, die die Feuerwehr am Sonntagabend um 21.18 Uhr erreicht, lautet, dass sich in dem Fahrzeug zwei Verletzte befinden. Die Wehrleute retten die Insassen das Wagens allerdings unverletzt.

Voriger Artikel
Volle Kanne in die Saiten gehämmert
Nächster Artikel
Feuer! Fachwerkhaus brennt nieder

Ein Baum im Peiner Herzberg ist wegen des Sturmes umgefallen: Das Peiner Land kam jedoch insgesamt glimpflich davon. Die meisten Schäden waren gestern Morgen bereits wieder beseitigt.
Die Feuerwehr war in der Nacht zu Montag fünf Mal im Einsatz. Die Polizei wurde 15 Mal zu Hilfe gerufen. Die Beamten richteten Bauzäune wieder auf und sammelten Absperrbarken sowie Äste von den Straßen.

Quelle: cb

Lahstedt-Gadenstedt. Stürmische Nacht: Von Sonntag auf Montag tobt Orkantief „Xynthia“ über dem Peiner Land. Auf der Kreisstraße 29 zwischen Gadenstedt und Adenstedt stürzt ein Baum auf die Straße und begräbt den Audi eines 36-Jährigen aus Hohenhameln unter sich. Die Ortswehr Gadenstedt wird um 21.18 Uhr alarmiert, sagt Ortsbrandmeister Dirk Hanck im Gespräch mit der PAZ.

23 Wehrleute sind im Einsatz. Sie retten die beiden Insassen durch die Beifahrertür. „Ihnen ist nichts passiert“, sagt Hanck. Die erste Meldung lautete, dass es zwei Verletzte gegeben habe. „Wir haben den Baum dann zersägt und an die Seite geräumt“, erklärt Hanck. Die ganze Aktion dauerte etwa eine halbe Stunde, schätzt der Ortsbrandmeister. Der Einsatz ist gegen 22 Uhr beendet. Im Einsatz sind auch die Wehren in Hohenhameln, Lengede, Vechelde und Ilsede. In Hohenhameln droht ein Baum am Westring im Sturm zu kippen.

In der Peiner Kernstadt stürzt ein Baum auf die Braunschweiger Straße. In Vechelde müssen Wehrleute einen Baum von der Timmerlaher Straße räumen. Auch die Wehren in Klein Ilsede und Bülten sind in der Nacht unterwegs. In Bülten wird die freiwillige Ortswehr gestern Morgen gegen 6.23 Uhr alarmiert. „Auf den Sandweg war ein größerer Busch gestürzt, der dem Sturm nicht standhalten konnte“, sagt Leitner der PAZ. Die Wehrleute aus Bülten zersägen die Äste und räumen sie zur Seite. Verletzte gibt es in der Nacht nicht.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lahstedt

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung