Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Stimmungsvolles Saisonende in Hantelmanns Garten

Münstedt Stimmungsvolles Saisonende in Hantelmanns Garten

Münstedt. Dem Trauerflor des grauen Novembers mit einem bunten und gemütlichen Gegenentwurf zu begegnen, entschlossen sich die Eheleute Hantelmann aus Münstedt am Wochenende.

Voriger Artikel
Weihnachtsdeko bei Hantelmann: Letzte „Offene Pforte“ in diesem Jahr
Nächster Artikel
Internationale Flötentöne in der St.-Andreas-Kirche

Sehr schöne Weihnachts-Utensilien bei Hantelmanns in Münstedt machten bereits Lust auf das Fest der Feste.

Quelle: uj

Zum unwiderruflich letzten Mal in diesem Jahr öffneten sie für Freunde der gezähmten Natur ihr prachtvolles Gartenareal, das sich für die wachstumsarme Saison schon bereit gemacht hatte. Die letzten Rosenknospen glänzten am ungewöhnlich hellen Samstagnachmittag in der Sonne, mannshohe Ziergräser wiegten sich im Wind und wo einst bunte Blütenpracht auf den Rabatten um staunende Blicke konkurrierte, hat sich nun die Vergänglichkeit durchgesetzt.

Der November-Regen der vorangegangenen Tage hinterließ ebenfalls seine Spuren: sowohl der englische Senkgarten als auch der romantische Hauswald waren unpassierbar.

Und so wandten sich die Flaneure natürlich gerne den leuchtenden, blinkenden, flackernden und bunten Dekorationsangeboten der Händler und Künstler zu. Dennis Schmidts rustikalen Wohnraum-Gestaltungsvorschlägen aus naturbelassenem und „ausschließlich von Hand bearbeitetem“ Erlen- und Eschenholzmöbeln beispielsweise. Oder vielleicht eine romantische Krippe aus Lindenholz und Eiche gewünscht?

Apropos Krippe: Öffnete der entspannte Besucher die Tür zur Scheune, empfing ihn ein angenehm temperiertes und saisonal dekoriertes Bescherungszimmer mit zahllosen Lichterketten, brennenden Kerzen und jenem typischen Duft, den er ausschließlich mit der adventlichen Gemütlichkeit im Wohnzimmersessel assoziierte. Ton, Metall, Holz und Edelstahl bearbeiteten die Aussteller zu visuellen Faszinationspunkten, pausbäckige Engel, Divisionen von Weihnachtsmännern und Sterne in Hülle und Fülle lassen den Besucher tatsächlich vergessen, dass sie Anfang November überpünktlich sind. Wer sich allerdings schon jetzt beispielsweise mit hübschem Schmuck aus ausgedientem Tafelsilber, Handschmeichlern aus Holz oder hübschen textilen Ideen eindeckt, könnte sich zumindest in diesem Jahr endlich einen langgehegten Wunsch erfüllen: eine Adventszeit ganz ohne Zeitdruck.

uj

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung