Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Steinbrück: Verein traf neuen Burgherren

Lahstedt Steinbrück: Verein traf neuen Burgherren

Groß Lafferde/Steinbrück. Mit einem guten Gefühl und ein bisschen Vorfreude aufs kommende Jahr sind Mitglieder des Groß Lafferder Fördervereins Burg Steinbrück jetzt von einem Gespräch mit dem neuen Burgherren Detlef Rund zurückgekehrt. Nächstes Jahr wolle man beginnen, gemeinsame Veranstaltungen auf die Beine zu stellen.

Voriger Artikel
Konzertreihe: Projektchor Groß Lafferde singt „Celtic Ways“
Nächster Artikel
Gelungene Premiere: „Celtic Ways“ in Groß Lafferde

Vorsitzender Siegfried Skarupke (Mitte) freut sich schon auf die Zusammenarbeit und viele Events mit dem Burgherren Detlef Rund (r.). Links: Vereins-Vorsitzender Wolfgang Sehling.

Quelle: oh

Rückblick: Nach mehreren Anläufen hat die Kapellengemeinde Steinbrück die Burg im Juni an den Versicherungskaufmann Detlef Rund aus Betheln (Landkreis Hildesheim) verkauft. Der neue Burgherr, Jahrgang 1978, will in das Wohnhaus der Burg einziehen und das Außengelände beleben - mit Mittelaltermärkten, Adventsmärkten und Konzerten. Die Einnahmen sollen dann offensichtlich wieder in den Erhalt der Burg gesteckt werden.

Die Fördervereinsmitglieder, die zwischenzeitlich selbst ein Angebot zum Kauf der Burg gemacht hatten, zeigten sich erleichtert, da dass alte Gelände aus ihrer Sicht seit dem zuvor geplatzten Verkauf immer mehr verkam. Seit 2010 hatte die Kapellengemeinde Steinbrück die im Spätmittelalter erbaute Burg zum Verkauf angeboten, da die hohen Erhaltungskosten in Zeiten von Kirchenschließungen nicht mehr zu rechtfertigen seien.

„Schon seit dem Verkauf der Burg an Herrn Rund bemühten wir uns um eine mögliche Zusammenarbeit“, sagt Siegfried Skarupke, Vorsitzender des Vereins. „Diese wurde nun durch Handschlag besiegelt!“, freut sich der Ölsburger. An erster Stelle ging es bei dem Gespräch allerdings um dringliche Schadensbegrenzung an Bauwerk und Grundstück, teilt Skarupke mit. „Bereits vor zwei Wochen ist der Bewuchs vom Bergfried entfernt worden. Die Wurzeln der kleinen Bäume schadeten dem Mauerwerk“, erzählt er. „Weitere Aktionen der Bereinigung im Außenbereich sind geplant.“

Hier werde auch Hilfe benötigt: „Der Förderverein sucht viele neue Mitglieder - aktive und passive“, ruft Skarupke auf.

  • Infos und Kontakt im Internet unter www.burg-steinbrueck.de. Übrigens: Der Verein plant für den 23. November eine Wiederholung der Gruseltour zur mittelalterlichen Richtstätte im Lechlumer Holz bei Wolfenbüttel.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung