Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
SG Adenstedt: Kommt eine Ü60-Abteilung?

Adenstedt SG Adenstedt: Kommt eine Ü60-Abteilung?

Adenstedt. Lediglich 32 Mitglieder konnte der Vorsitzende, Ralf Gieseke, zur Mitgliederversammlung der SG Adenstedt im örtlichen Sportheim begrüßen - und brachte seine Enttäuschung darüber zum Ausdruck.

Voriger Artikel
Sanierung der Gadenstedter Ortsdurchfahrt: Vier Varianten zur Auswahl
Nächster Artikel
Jens Fenske ist „der Neue“ im Freibad am Bolzberg

Das Foto zeigt stellvertretend für die Herren-AK60-Mannschaft Abteilungsleiter Horst Vollbrecht sowie von links Finja Köhler und Elisa Gasmus für die Junioren C, daneben steht zweiter Vorsitzender Hartmut Rosemeyer.

Quelle: oh

Zu Beginn der Versammlung bedankte sich Gieseke bei allen Gesamtvorstandsmitgliedern und sonstigen Funktionsträgern bei der geleisteten ehrenamtlichen Arbeit, ohne die die Aufrechterhaltung eines geordneten Vereinslebens nicht möglich wäre.

Neben einer neuen Regelung zur Einreichung von Anträgen zur Mitgliederversammlung beschlossen die Mitglieder nach reger Diskussion, den Vorstand zu beauftragen, die Gründung einer Ü60-Abteilung zu prüfen. Ziel soll es dabei sein, den Sportverein auch für die steigende Anzahl der über 60-Jährigen (in Adenstedt immerhin 26 Prozent der Bevölkerung) attraktiv zu machen und ein entsprechendes altersgerechtes Angebot zu unterbreiten.

Der Vorsitzende berichtete, dass die SG Adenstedt trotz zuletzt beschlossener Beitragserhöhungen konstant 630 Mitglieder habe, die SGA liege damit kreisweit auf Rang 18 der größten Vereine. Gieseke stellte die Mehrjahresbilanz vor und verlas den K assenbericht der aufgrund einer Kur abwesenden Geschäftsführerin, Anke Rauls. Er stellte fest, dass der Verein „gesund“ sei. Dem schlossen sich auch die Kassenprüfer an, sodass der Vorstand entlastet wurde.

„Das Sportheim zählt zu den best erhaltenen Vereinsgebäuden in der Gemeinde“, sagte der Vorsitzende. Die für die Feuchtigkeit verantwortlichen Schäden seien behoben. Er richtete dazu seinen besonderen Dank an diejenigen, die mit Eigenarbeit dazu beigetragen hatten, dass sich die Kosten in Grenzen hielten. Für einen in Kürze im Angebot stehenden Rückenkurs werde dem Verein erneut das Qualitätssiegel verliehen.

Da sich der Vorstand bei den Neuwahlen 2015 nahezu geschlossen nicht mehr zur Kandidatur stellen werde, rief Gieseke dazu auf, sich jetzt bereits um mögliche Kandidatinnen und Kandidaten zu bemühen.

 rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung