Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
„Oberger Herzbuben“ unterhielten die 200 Besucher im Festzelt

Lahstedt „Oberger Herzbuben“ unterhielten die 200 Besucher im Festzelt

Oberg. Auf ein wieder einmal begeisterndes Volksfest können die Oberger Dorfbewohner zurückblicken - das ganze Wochenende wurde ausgiebig gefeiert. Bereits am Freitag herrschte beim Motto-Abend „Fußball im Blut - hier und am Zuckerhut“ beste Stimmung.

Voriger Artikel
Viele Besucher beim Sommerfest in Broistedt
Nächster Artikel
Kantionetten begeisterten in der Münstedter Kirche

Die Oberger Majestäten (von links): Kevin Badey (Junggesellenkönig), Lara Schmidt (Ehrendamenkönigin), Richard Schrötke (FW-König), Lisa Winkelmann (Zickenkönigin), Manfred Grove (Vorstand VFG), Benjamin Kriebel (Bürgerkönig), Carsten Schmidt (Vorstand VFG), Petra Lorenz (Bürgerkönigin), Michael Baum (Vorstand VFG), Rosemarie Kriebel (FW-Spielmannszugkönigin), Tjark Heinrich (Schülerkönig), Jan Hanke (Vorstand VFG) sowie Reimar Lütgering (König der Könige).

Quelle: im

Etwa 300 Besucher feierten stilecht mit Palmen und leckeren Cocktails eine brasilianische Fußballsause. Besonderer Höhepunkt war der Auftritt der Tanzgruppe „Project Pedestrians“, die mit verschiedenen Vorführungen regelrechte Begeisterungsstürme auslösten. Am Sonnabend ging es mit dem Festumzug und dem gemeinsamen Mitfiebern beim Deutschland-WM-Spiel weiter. Trotz oder gerade wegen des 2:2-Unentschiedens gegen Gegner Ghana wurde bis spät in die Nacht gefeiert.

Größtenteils ausgeschlafen traf man sich dann am Sonntag zum traditionellen Königsfrühstück. Rund 200 Besucher konnte Manfred Grove, Vorsitzender der Volksfestgemeinschaft Oberg, begrüßen. In seiner Ansprache bedankte er sich bei allen Beteiligten, den noch amtierenden Majestäten und gab einen humoristischen Ausblick in das Jahr 2039, für das er schon einmal die Könige proklamierte.

Es folgte der gemeinsame Auftritt von Ortsbürgermeister Jürgen Rissel und Lahstedts Bürgermeister, Klaus Grimm. Beide traten zusammen hinter das Mikrofon und sangen, begleitet von Rissel auf der Gitarre, das Lied „Über den Wolken“ von Reinhard Mey. Das Festzelt sang erst begeistert mit und spendete dann reichlich Applaus.

Danach informierte Grimm über die politischen Geschehnisse in der Gemeinde, Rissel sprach über Neuigkeiten in der Ortschaft.

Grove bedankte sich danach und bezeichnete die beiden Politiker als „Oberger Herzbuben“, was bei allen Anwesenden zu einem breiten Grinsen führte. Und so zog der VFG-Vorsitzende schließlich auch ein äußerst positives Fazit: „Wir können sehr zufrieden sein. Vor allem auch der Motto-Abend wurde wieder hervorragend angenommen.“

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung