Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
MGV Oberg bereiste Ostseestädte

Lahstedt MGV Oberg bereiste Ostseestädte

Oberg. Der MGV Oberg ging auf große Fahrt und bereiste die Ostsee mit den Städten Wismar, Warnemünde, Rostock und dem Ostseebad Kühlungsborn.

Voriger Artikel
800 Jahre Adenstedt: „Jubiläumsjahr hat Zusammenhalt gestärkt“
Nächster Artikel
Lahstedts Rat sprach über die Fusion

Der MGV besuchte unter anderem Wismar mit der merkwürdigen „Tittentasterstraße“.

Quelle: oh

Zur Zeit der Hanse war Wismar eine wohlhabende Stadt - diese und weitere interessante historische Fakten erfuhren die Oberger bei einer Stadtführung. Den früheren Reichtum konnte man beim Blick auf die Häuserfassaden erahnen, die zum großen Teil im Krieg zerstört sind und nach der Wende rekonstruiert wieder aufgebaut wurden. Heute ist die historische Altstadt zum Unesco-Weltkulturerbe erklärt.

„1881 gründete Rudolf Karstadt sein erstes Warenhaus in Wismar“, gibt Dieter Degering vom Verein die Führung wieder. „Das Mutterhaus wird heute noch als Karstadt-Filiale betrieben.“ In der St.-Georgen-Kirche, die 2010 teileingeweiht worden war - die restliche Rekonstruktion soll je nach Geldlage erfolgen - haben die Sänger zusammen mit ihren Ehefrauen den Kanon „Dona Nobis Pacem“ angestimmt, nennt Degering ein schönes Erlebnis des Besuchs. Aber auch „Schockierendes“ erlebten die Oberger. Ganz entsetzt sei man gewesen, „dass es in Wismar eine Tittentasterstraße gibt“, so Degering. „Das war früher eine so enge Gasse, dass man sich beim Begegnen unweigerlich berühren musste“, habe eine Stadtführerin den verdutzten Obergern erklärt. Auch die anderen Städte waren den Besuch wert: „Warnemünde ist der größte Kreuzfahrthafen Deutschlands“, so Degering. „Für 2013 etwa stehen 200 Ankünfte in Aussicht!“ Auch in Rostock besuchten sie den Hafen, von dem aus sie mit dem Personenschiff „Rostocker 7“ Richtung Land fuhren.

Rostock wurde auf eigene Faust erkundet. „Man hatte den Eindruck, als ob alle rund 200 000 Einwohner von Rostock auf den Beinen seien. Vom Ausbluten des Ostens merkt man hier nichts“, so Degering. Auch das Seebad Kühlungsborn und die Insel Poel besuchten die Oberger, bevor es zufrieden und um einige interessante Geschichten reicher wieder nach Hause ging.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung