Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Lahstedter Pfadfinder fuhren mit „Volldampf“ in das Bundeslager

Lahstedt Lahstedter Pfadfinder fuhren mit „Volldampf“ in das Bundeslager

Lahstedt. Früh mussten sich die Pfadfinder vom Stamm St. Andreas vor Kurzem zur Abfahrt treffen, denn die Reise zum Bundeslager in die Schwäbische Alb war weit: Nach zehnstündiger Fahrt erreichten die Pfadfinder schließlich den Zeltplatz.

Voriger Artikel
Arbeiterverein Oberg besuchte Braunkohlekraftwerk
Nächster Artikel
Zwischen Orient und Mongolei: „Sedaa“ begeisterte in der Stellmacherei

Die Lahstedter Pfadfinder beim Bundeslager.

Dort verbrachten sie mit 4500 anderen Pfadfindern insgesamt zehn Tage. Neben einer zweitägigen Wanderung standen vor allem Workshops und andere Gruppenaktivitäten auf dem Plan.

Außerplanmäßig kam es wegen eines Unwetters zur Räumung des gesamten Platzes. Deshalb verbrachten die Pfadfinder eine Nacht in der Sporthalle einer nahegelegenen Schule. Doch der guten Stimmung tat das natürlich keinen Abbruch.

Während ein Teil der Mitarbeiter in dem Café „Dampfmaschin,“ arbeiteten, konnten die Teilnehmer nicht nur Kontakte mit anderen nationalen und internationalen Jugendlichen knüpfen, sondern auch den Weltrekordversuch der größten Murmelbahn unterstützen. Trotz einiger Regengüsse nutzen die Teilnehmer außerdem die Gelegenheit, das Lager zu erkunden und die Aussicht auf die Schwäbische Alb zu genießen.

Unter dem Thema „Volldampf in eine neue Zeit“ erhielten die Jugendlichen einen Einblick in das Leben der industriellen Revolution und konnten durch ein Gruppenspiel selbst Teil des sozialen und ökonomischen Aufschwungs werden. Für die ganze Gruppe waren dies einmalige Erfahrungen, so dass alle sich bereits auf das nächste Bundeslager des VCP 2017 freuen.

Übrigens: Beim traditionellen Einstieg in die Lagersaison für die Pfadfinder des „Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder“ (VCP) war in diesem Jahr der VCP-Stamm St. Andreas Lahstedt Gastgeber. Mehr als 140 Pfadfinder aus sechs Stämmen, unter anderem aus den befreundeten Stämmen Wolfenbüttel und Osterholz-Scharmbeck, hatten auf dem Gelände des Gadenstedter Rittergutes ihr Lager aufgeschlagen und verbrachten dort einige abwechslungsreiche Tage.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung