Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Lahstedt: LED-Lampen für die ganze Gemeinde

Lahstedt Lahstedt: LED-Lampen für die ganze Gemeinde

Lahstedt. In Lahstedt gibt es nur noch energiesparende Straßenbeleuchtung – fast nur noch, jedenfalls. Derzeit werden in Oberg die letzten alten Leuchten gegen moderne LED-Leuchten ausgetauscht, das teilten Lahstedts Bürgermeister Klaus Grimm sowie Eon-Avacon-Vertreter am Mittwoch vor Ort mit.

Voriger Artikel
Cara Vie begeisterte in der Stellmacherei
Nächster Artikel
Lahstedt: Kita-Betreuung wird teurer

Am Mittwoch wurden in Oberg alte Natriumhochdruck-Leuchtmittel gegen moderne LED-Leuchtenköpfe ausgetauscht.

Quelle: ISABELL MASSEL

„Durch die innovativen LED-Leuchten, die mit nur 25 beziehungsweise 50 Watt betrieben werden, reduziert sich der Energiebedarf der Straßenbeleuchtung um etwa 65 Prozent“, erklärte Avacon-Projektleiter Frank Strübig. Zusätzlich werde in der verkehrsärmeren Zeit die Leistung für acht Stunden um 50 Prozent reduziert, wobei das „Oberger Modell“ beibehalten wird – es garantiert die ganznächtige Beleuchtung von Kreuzungen und Gefahrenpunkten. „Insgesamt werden durch die Maßnahme rund 80000 Kilowattstunden und 50 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr gespart“, so Strübig.

Für die Gemeinde bedeute die Umstellung bares Geld, betonte Bürgermeister Klaus Grimm: „Wir sparen dadurch Kosten von mehr als 20000 Euro im Jahr. Bürger und Umwelt gewinnen gleichermaßen.“ Die Einsparung hat sich Lahstedt auch etwas kosten lassen: Insgesamt hat die gemeindeweite Umstellung auf LED-Licht rund eine Million Euro gekostet, wovon die Gemeinde allerdings nur rund 780000 Euro zahlt – der Rest wird vom Bund gefördert.

Seit Januar 2012 lässt die Gemeinde Lahstedts Straßenlampen umrüsten, zum Abschluss gebracht wird die Maßnahme voraussichtlich im April dieses Jahres. Fast alle Laternen der Gemeinde laufen dann mit Energiesparleuchten. „Nur in der Lindenstraße in Adenstedt können wir die Laternenköpfe nicht austauschen“, erklärt Jürgen Stahlmann von der Gemeindeverwaltung. Dort wurden vor etwa 10 Jahren Dekor-Lampen aufgestellt, auf die die modernen LED-Leuchtenköpfe nicht passen würden. „In diese Schmuckleuchten werden wir aber in absehbarer Zeit auch noch energiesparende Leuchtmittel einbauen“, erklärt Stahlmann. Defekte Birnen sollen nach und nach durch moderne Energiesparleuchten ersetzen werden.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung