Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
"Kleines Folkfestival" in der Alten Stellmacherei

Lahstedt-Gadenstedt "Kleines Folkfestival" in der Alten Stellmacherei

Gadenstedt . An diesem Sonnabend, 2. Juni, gibt Folkmusik den Ton im Innenhof der Alten Stellmacherei an. Veranstalterin Jutta Reuting hat ein „kleines Folkfestival“ in Gadenstedt geplant.

Voriger Artikel
U2-Coverband spielt beim Gemeindefest
Nächster Artikel
Laue ist Sprecherin des Landesnetzwerks

Sie treten auf beim „kleinen Folkfestival“ in der Alten Stellmacherei: „Dun Aengus“.

Quelle: oh

Im Innenhof der Stellmacherei sorgen die Bands „Dun Aengus“, „Mehravan“ sowie die Sängerin Alica Rother für „folkige“ Stimmung. Los geht es am Sonnabend, 2. Juni, um 18 Uhr.

Zu den einzelnen Bands:

„Dun Aengus“ bestehen aus Bianka und Klaus Brünenkamp, Christian Zastrow und „Walkin‘ Tom“ Keller. Die vier Musiker haben sich der keltischen Musik verschrieben. „Dargeboten wird ein vielseitiges Programm aus Instrumentalem und Gesungenem, von leise bis laut, von fröhlich bis gefühlvoll und nachdenklich“, sagt Stellmacherin Jutta Reuting.
Während die Instrumentalstücke überwiegend traditionell sind, spannt sich der Bogen der übrigen Songs von traditionellen Shanties und Balladen über Versionen aktueller Songwriter bis hin zu etlichen eigenen Songs. Flöten, „Fiddle, Banjo, Bouzouki, Gitarre, Mandoline, Mundharmonika und Bodhran, dazu einfühlsamer und kraftvoller vierstimmiger Harmoniegesang ergeben eine abwechslungsreiche Mischung!“, so Reuting.

Alica Rother: Bereits Ende 2009 konnte die damals 15-jährige Alica Rother das Publikum der Alten Stellmacherei bei einem Kurzauftritt begeistert. Sie brillierte mit ihrem Gesang, Zuschauer schwärmten von ihrer wunderbaren „Countrystimme“. Von „Paint it Black“ von den Rolling Stones über Klassiker wie „Greensleeves“ bis zu aktuellen Chart-Hits reicht ihr Programm.

„Mehravan“: Listig, lustig und munter durch die Zeiten wandernd, mit Jazz, Rock und Folk gemixt, das Ganze einmal kurz gerührt, geht die Band unbeirrt auf das 40-jährige Bandbestehen zu. „Wenn auch schon ein wenig in Ehren ergraut, hat ihre Musik so gar nichts Gestriges, sondern klingt so frisch wie nie“, so Reuting. „Mehravan“ besteht aus Burkhard Wittlief (Gitarre, Gesang, Percussion), Rainer Guth (Gitarre, Mandoline, Flöten, Gesang) und Achim „Brösel“ Brossinski (Bass).sip

  • Die Festivalkarte kostet 15 Euro, ermäßigt 12 Euro, Schüler und Studenten zahlen 8 Euro. Reservierung unter 05172/370922 oder per Mail an info@altestellmacherei.de.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung