Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Jazz und mehr in der Alten Stellmacherei

Gadenstedt Jazz und mehr in der Alten Stellmacherei

Gadenstedt. Jazz-Fans im Peiner Land sind die Namen Britta Rex und Erwin Kühn gut bekannt - und so verwunderte es auch nicht, dass die Alte Stellenmacherei in Gadenstedt am Freitagabend mit 63 Besuchern ausverkauft war. Und schon als die beiden Musiker auf die Bühne traten, war klar, dass es ein äußerst amüsanter und charmanter Abend werden würde. Für den Humor sorgte dabei Kühn, als er das Publikum mit einer kleinen Melodie begrüßte, die er in den passenden Tönen mit seiner Stimme untermalte. Diese Aktion zauberte bei einigen Gästen im Publikum ein Grinsen auf das Gesicht.

Voriger Artikel
Rauchige Rockriffs in Gadenstedt
Nächster Artikel
Adenstedter CDU: Besondere Aktion für Kinder

Die Besucher in der Alten Stellmacherei in Gadenstedt waren begeistert von dem Konzert der Musiker Britta Rex und Erwin Kühn.

Quelle: cb

Ernsthafter doch nicht minder mitreißend stieg dann Sängerin Britta Rex mit ein. Und schon vom ersten Stück an schien es so, als würde das Publikum regelrecht an den Lippen der Künstlerin hängen. Die selbstgeschriebenen Lieder waren dabei äußerst emotional, auch weil Rex darin einen Teil ihrer eigenen Geschichte erzählte. Nach jedem Stück erklang langanhaltender Applaus in der Alten Stellenmacherei.

Für das dritte Stück wechselte Erwin Kühn dann zur E-Gitarre, seinem Paradeinstrument. Und mit Britta Rex am Piano wurde in jedem Ton die große Verbundenheit der beiden Musiker mit dem Jazz spürbar. Klar, dass es für die Solos während der einzelnen Stücke immer wieder Szenenapplaus gab.

Doch nicht nur musikalisch stimmte die Mischung, der erste Teil des Konzerts war auch ein bunter Mix aus vielen Sprachen: So gab es abwechselnd Stücke auf deutsch und englisch - und kurz vor der Pause wurde dann sogar ein Lied auf portugiesisch gesungen.

Nach der Pause steigerten die Musiker dann sogar den Abwechslungsreichtum. Auf klassische Jazzstücke wie „Bye Bye Blackbird“ folgten selbstgeschriebene Songs und sogar eine Gedichtvertonung der deutschen Dichterin Eva Strittmatter. Und so zog am Ende nicht nur Jutta Reuting von der Alten Stellmacherei ein positives Fazit: „Ich freue mich, dass die beiden Musiker nach zwei Jahren mal wieder nach Gadenstedt gekommen sind und uns einen so tollen Abend beschert haben.“ Besucher Wilfried Holländer sah es ähnlich: „Die Musik war zwar zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, aber mir gefällt es trotzdem gut, da es sehr stimmungsvoll ist.“

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung