Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
"Ich weiß gar nicht, ob sie's wussten..."

Groß Ilsede "Ich weiß gar nicht, ob sie's wussten..."

Groß Ilsede. „Hallo erstmal...“ - schon die ersten Worte von Rüdiger Hoffmann bei seinem Auftritt in der Groß Ilseder Gebläsehalle reichten, die 900 Besucher in Verzückung zu versetzen. In seiner gewohnt lethargischen Art wusste der bekannte Comedian zu begeistern - frisch, humorvoll und immer wieder mal frech oder bitterböse. Und auch mit musikalischen Einlagen am Flügel wusste Hoffmann zu überzeugen.

Voriger Artikel
Tanz, Spiel und Spaß rund um den Maibaum
Nächster Artikel
Der Südkreis geht ab morgen baden

Mit seinem Programm „Aprikosenmarmelade“ gastierte der bekannte Comedian Rüdiger Hoffmann vor 900 Besuchern in der ausverkauften Ilseder Gebläsehalle.

Quelle: rb

Ob bei Geschichten über Beziehungsprobleme mit seiner „Bekannten“ Susanne oder ausbleibende Feier-Exzesse nach seinen Auftritten, bei Liedern über Aprikosenmarmelade oder das harte Leben in Paderborn: Hoffmann zeigte in Groß Ilsede routiniert, dass er auch nach zahlreichen erfolgreichen Jahren noch lange nicht zum alten Comedy-Eisen gehört. Variantenreich und pointiert erzählte der Comedian die Geschichten über das Leben, die sich meist um zwischenmenschliche Beziehungen drehten - und verzichtete dabei natürlich nicht auf seine gewohnten Sprüche wie etwa „Ich weiß gar nicht, ob sie’s wussten...“.

Dass das Männer-Hirn evolutionär bedingt auf Durchzug schalten könne - Frauenstimmen werden zeitweise einfach herausgefiltert - regte die Lachmuskeln der 900 Besucher in der ausverkauften Gebläsehalle genauso an, wie die detaillierte Darstellung eines „scheiß Wellness-Wochenendes“, das am Ende mit einer Sauftour in Holland wieder gut gemacht wird.

Dabei zeigte sich Hoffmann immer wieder auch ungewohnt frech und manchmal fast bitterböse - aber immer lustig. Wenn etwa ein Freud’scher Versprecher schuld daran ist, dass statt „Du Schatz, kannst du mir mal eben die Aprikosenmarmelade reichen?“ eben doch „Du blöde Sau hast mir mein ganzes Leben versaut“ am Frühstückstisch herausposaunt wird, blieb kaum ein Auge trocken.

Und auch die ungewohnte Seite kam an bei den zahlreichen Besuchern. „Das Comedy-Programm gefällt mir gut“, resümierte Wolf-Dieter Apel (65) aus Hohenhameln. „Genau so habe ich mir das vorgestellt.“ Und auch der 24-jährige Marcel Rosentreter aus Peine jubilierte: „Ich bin wirklich positiv überrascht - es gefällt mir sehr gut. Besonders beeindruckt bin ich, dass er auch so gut singen kann.“

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung