Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Heute startet der Lafferder Markt

Groß Lafferde Heute startet der Lafferder Markt

Zwei Tage lang ist Groß Lafferde Zielpunkt für mehr als 50 000 Menschen, denn heute und morgen findet der Lafferder Markt statt. Besonderer Höhepunkt ist wieder der mittelalterliche Markt mit Gauklern und Handwerkern unterm Wasserturm.

Voriger Artikel
Morgen geht’s los: Der Lafferder Markt startet
Nächster Artikel
Dichtes Gedränge zum Auftakt

So kennt man den Lafferder Markt (links): Massenandrang unterm Wasserturm. Dieses Mal mit dabei: Schmied Falk Laxander und Roswitha Schrader.

Quelle: A/sip

Groß Lafferde. Seit 1787 ist der Markt in der Lahstedter Ortschaft ein Publikumsmagnet sondergleichen – für heute und morgen werden zwischen 9 und 22 Uhr mehr als 50 000 Besucher erwartet.

Neben den vielfältigen Waren der 240 Aussteller, darunter Altbewährtes wie Neues, bietet der Markt auch wieder „historische Unterhaltung“ an: Unterm Wasserturm haben der Verein „Ast“ und die Heimatgruppe einen mittelalterlichen Abschnitt aufgebaut. „Wir haben unter anderem drei Gaukler engagiert“, sagt Rolf Jakobs von Ast. „Das Mäuseroulette ist wieder mit dabei, ebenso wie das Eierhacken.“ Bogenschießen, Metverkauf und einen Kartoffelbäcker-Stand gibt es ebenfalls vor der Thiescheune.

Auch auf dem Mittelalter-Markt zu sehen sind ab heute historische Handwerkstechniken. Unter anderem zeigen Falk Laxander und Roswitha Schrader ihre Arbeit.

Schrader stellt Garn, Socken und Stulpen her – aus unbehandelter Schurwolle: „Ob färben oder spinnen – ich mache alles selbst “, sagt sie.

Laxander ist Schmied – „und zwar so, wie seit Jahrhunderten geschmiedet wird“, erklärt der Metallbaumeister aus Lehrte. Zum Anheizen pumpt er per Hand einen riesigen Blasebalg – „diese Technik ist sogar schon 2000 Jahre alt“. Als Brennstoff nutzt er die Schmiedekohle „Fettnuss 4“. Bei bis zu 1200 Grad verarbeitet er Metalle wie Silber, Kupfer und Messing vor Ort zu Schmuck-Fibeln, Glückshufeisen, Laternenhaltern, aber auch zu kleinen Messern und Klingen. Die werden mit dem handbetriebenen Schleifstein geschärft. „Ich lade große und kleine Besucher ein, mir dabei zu helfen und sich das uralte Handwerk erklären zu lassen“, sagt Laxander.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

0c19d8a6-b715-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
Street-Food-Festival in Peine

Das war es: das 1. Peiner Street Food Festival am vergangenen Wochenende auf dem Friedrich-Ebert-Platz. Satt sollte dort jeder geworden sein, denn die insgesamt 58 Stände boten Kulinarisches für Jedermann.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung