Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Heute: Marktstart mit "Laffer'sch" Bier

Groß Lafferde Heute: Marktstart mit "Laffer'sch" Bier

Groß Lafferde. Nach einem gelungenen Auftakt zum Jubiläum „225 Jahre“ startet heute der eigentliche Lafferder Markt: Ab 9 Uhr, haben die Händler vom Marktplatz bis zur Bierstraße ihre Stände eröffnet. Ein besonderer Publikumsmagnet ist die historische Meile am Thieplatz unterm Wasserturm. Hier haben heimische Braumeister gestern schon das neue „Laffer’sch“ vorgekostet.

Voriger Artikel
Frauen lesen für Frauen: Irgendwo zwischen Humor und Sarkasmus
Nächster Artikel
Gadenstedterin veröffentlicht Gedichtband

Heute geht’s richtig los: Auf der historischen Meile wird „Laffer’sch“ angeboten.

Quelle: cb

Kunsthandwerk von Töpfer bis Schmiedin, mittelalterliche Gaukelei und Kulinarisches im „historischen Gewand“ - das und mehr gibt es heute und morgen unterm Wasserturm. Reinhard Braun vom Heimat- und Kulturverein, der ebenfalls auf dem historischen Markt vertreten ist, verspricht: „Für Kurzweil ist gesorgt!“ So werden etwa Filmmitschnitte von historischen Lafferder Märkten im Wasserturm gezeigt.

„Unterm“ Wasserturm wird derweil „Laffer’sch“ ausgeschenkt, das der Brauer Karsten Schmidt gemeinsam mit Hobbybrauer Magnus Welzel - beide aus Groß Lafferde - mit Unterstützung aus Goslar nach „Laffer‘schem Reinheitsgebot“ im Brauhaus Goslar vier Wochen lang gebraut haben - natürlich nach eigenem Rezept.

Seit 1787 gibt es den Lafferder Markt. Das 225-jährige Jubiläum nutzen die Groß Lafferder für eine besondere Festwoche. Gestern wurde sie mit einem großen Umzug durch den Ort eröffnet.

Zur Bildergalerie

Bereits vor drei Jahren hatten Schmidt und Welzel ihr „Laffer’sch“ auf dem Markt angeboten. „Damals war es so ein Renner und so schnell ausverkauft, dass wir diesesmal deutlich mehr brauen wollten - und das ging am besten in Goslar“, erklärt Schmidt. Insgesamt 700 Liter haben die beiden unter den Wasserturm gekarrt. Zum Vergleich: Vor drei Jahren waren es nur 350 Liter.

Wie das Bier zum Bier wurde erklären die Brauer vor Ort. Dafür haben sie extra ein Heft mit Bildern vom Brauprozess zusammengestellt. Doch eins verrät Schmidt jetzt schon: „Unser naturtrübes Bier ist die reinste Vitaminbombe - und es macht keine Kopfschmerzen!“

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung