Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Heute Abend erste Sondierungsgespräche zwischen Ilsede und Lahstedt

Lahstedt Heute Abend erste Sondierungsgespräche zwischen Ilsede und Lahstedt

Ilsede/Lahstedt. Vorbereitende Abstimmungsgespräche hat es in den vergangenen Tagen auf beiden Seiten gegeben, heute Abend ist es dann so weit: Ratspolitiker aus Ilsede und Lahstedt treffen sich zum ersten von vier Sondierungsgesprächen in Bezug auf ein mögliches Zusammengehen der Gemeinden. Das Wort „Fusion“ ist dabei zunächst tabu - das haben die Parteien stillschweigend im Vorhinein abgemacht.

Voriger Artikel
Gruseltour: Mitfahrer gesucht
Nächster Artikel
Neue Hallenuhr für den MTV Groß Lafferde

Die Rathhaus von Lahstedt: Heute findet ein erstes Sondierungsgespräch mit der Gemeinde Ilsede statt.

Quelle: Archiv

Was wird heute Abend passieren? Nach PAZ-Informationen wird es wohl um mehrere Themenblöcke gehen, etwa um Schulen, Kitas, Infrastruktur und politische Strukturen. Dazu haben beide Verwaltungen und die jeweiligen Gemeindepolitiker Thesenpapiere vorformuliert. Laut Beobachtern liegen die Gemeinden bei diesen Sachthemen aber nicht weit auseinander. Viel wichtiger dürfte die Stimmung beim ersten Gespräch sein, der „Ton“ sowie die „Chemie“ zwischen den Lagern. Diese eher emotionalen Aspekte würden bedeutend für die weitere Gesprächsbereitschaft sein, glauben Teilnehmer.

Zweifel an einer gemeinsamen Zukunft gibt es vor allem in Lahstedt. Zwar gibt es auch in der SPD/Grüne-Fraktion Fusionsgegner, vor allem aber im Lager der Lahstedter CDU/FBL, das hatte Fraktionssprecher Rainer Röcken bereits bei der Ankündigung der Sondierungsgespräche deutlich gemacht. Die CDU/FBL wolle zunächst nur beobachtend an den Gesprächen teilnehmen.

Mehr Euphorie gibt es bei den Ilsedern. „Wir kommen gerne zu den Gesprächen“, sagt Marita Heuer von der SPD/Grüne-Gemeinderatsfraktion. „Es ist immer gut, wenn man miteinander redet“, sagt sie, verweist aber auch darauf, dass man Stillschweigen ausgemacht habe, um den Prozess nicht zu gefährden.

Marcus Seelis, Sprecher der Ilseder CDU, freut sich über das Gesprächsangebot aus Lahstedt: „Das ist schon ein Wendepunkt im Verhältnis der Gemeinden.“ Einen Wendepunkt hatte Lahstedts SPD/Grüne-Fraktion bereits vor dem Entschluss zu Gesprächen ausgemacht - und zwar bei den deutlich besseren Haushalts-Zahlen in Ilsede und Lahstedt. Dies sei ein Grund für die Verhandlungen mit Ilsede, sagte Manfred Tinius (SPD, Lahstedt). Seelis will aber weniger auf derzeitige Jahresergebnisse schauen. „Hauptsache man spricht erst mal miteinander“, so der Ilseder CDU-Politiker. „Die Zahlen hinter den einzelnen Themen sind später erst von Bedeutung.“

Hinter vorgehaltener Hand erklärten Teilnehmer, dass sie trotz der Vorbereitungen keine inhaltlichen Ergebnisse, aber auch kein Störfeuer erwarten. Das Treffen diene zunächst nur dem Kennenlernen und dem groben Abstecken der nächsten Gesprächsthemen.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung