Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Haus und Grund Oberg: Tipps zum Einbruchschutz

Oberg Haus und Grund Oberg: Tipps zum Einbruchschutz

Oberg. Der Haus- und Grundeigentümerverein Oberg hatte seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in den Gasthof Radtke in Oberg eingeladen.

Voriger Artikel
Zweite „FaHaarradtour“ gestartet: Oberger radelt für kranke Tochter
Nächster Artikel
Wochenende im Fahrradsattel: Oberger radelte für Tochter

Von links: Dieter Degering (Schriftführer), Rechtsanwalt Rainer Kien (Vereinssyndikus), Detlev Eschemann (Vorsitzender), Ludwig Henties (Jubilar 40 Jahre), Wolfgang Schütte (zweiter Vorsitzender), Dieter Meyer (Kassierer).

Der Vorsitzende des Vereins, Detlev Eschemann, eröffnete die Versammlung und begrüßte die Mitglieder und den Vereinssyndikus, Rainer Kien aus der Kanzlei Jödicke und Koll in Peine.

In seinem Jahresbericht erwähnte Eschemann das Mietrechtsänderungsgesetz. Vermietern sei es nur noch erlaubt, bei Neuvermietung höchstens zehn Prozent mehr als die ortsübliche Vergleichsmiete zu verlangen. Weiter führt Eschemann aus: „Die seit Mai 2013 eingeführte Kappungsgrenze regelt, in welcher Geschwindigkeit eine Miete, vor allem in sehr alten Mietverträgen, bis auf das Niveau der ortsüblichen Vergleichsmiete angehoben werden darf.“

Weiterer Punkt der Sitzung: In diesem Jahr werden wieder Feuerlöschprüfungen angeboten: Am Sonnabend, 13. September, von 10 bis 11 Uhr in Münstedt, Behmestraße 3 bei Eschemann und von 11.10 bis 12.15 Uhr in Oberg, Bürgermeister-Ohlms-Straße 14 bei Schierding.

Mit der Ehrennadel für 20-jährige Mitgliedschaft wurden Karsten Herbst, Karl-Otto Brandes und Gerda Söchtig ausgezeichnet. Ludwig Henties wurde für 40-jährige Mitgliedschaft und Karl-Heinz sowie Inge Bartels wurden für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Eine geordnete Kassenführung wurde dem Kassierer Dieter Meyer von den Revisoren Heiko Bollmann und Otto Heuer bescheinigt. Detlev Eschemann wurde als Vorsitzender einstimmig wiedergewählt, ebenso wie Wolfgang Schütte als zweiter Vorsitzender und auch Beisitzer Jürgen Schierding. Neuer Kassenprüfer ist Wolfgang Glenewinkel.

Vor der Versammlung gab Hauptkommissar Bernd Neidhart von der Polizei Salzgitter „Tipps zum Einbruchschutz“. Er berichtete: Einbruchdiebstähle werden zu 99 Prozent von Gelegenheitstätern vorgenommen. Sie haben es meist nur auf Bargeld und Schmuck abgesehen. Wenn Haustüren, Terrassentüren oder Fenster nicht in drei Minuten geknackt werden können, ziehen sie meist weiter. Die Haupteinbruchszeit liege dabei im Zeitraum zwischen 10 und 13 Uhr, in den Monaten von Mitte Oktober bis Mitte März auch in den Abendstunden.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung