Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hantelmanns in Münstedt eröffneten die offenen Pforten 2014 im Peiner Land

Lahstedt Hantelmanns in Münstedt eröffneten die offenen Pforten 2014 im Peiner Land

Münstedt. Ein Ereignis für sich war wieder die offene Pforte beim Ehepaar Hantelmann in Münstedt, das die Saison 2014 eröffnet hat: Auch der Ostermarkt zählte dazu.

Voriger Artikel
Blaze Bayley und Grave Digger treten in Gadenstedt auf
Nächster Artikel
Metal-Sternstunde in Gadenstedt: Blaze Bayley spielte im Black Hand Inn

Offene Pforte: Für die Besucher gab es viel zu sehen.

Quelle: im

Auf dem 4500 Quadratmeter großen Areal zeigten sie am Wochenende nicht nur, wie man den eigenen Garten gestalten kann, sondern Irmgard Hantelmann verkaufte auch mit anderen Hobbykünstlern ihre getöpferten Waren: „Ich sage immer, ich habe ein Hobby für schlechtes Wetter: das Töpfern - und eines für gutes Wetter: die Gartenarbeit.“

Mit dem Ergebnis beider Hobbys lockten sie und Ehemann Karl-Heinz mehr als 1000 Besucher an. So gibt es auch viele, die öfter kommen, wie Gabriele Scharringhausen: „Man kann sich hier gut aufhalten, und es gibt immer etwas Neues zu entdecken“, sagt die Bortfelderin. Etwa kleine getöpferte Schilder wie „Igel raus“ oder „Man betritt nie zwei Mal denselben Garten“.

Eine von den Hobbykünstlern war Cornelia Müller aus Blankenburg. Sie verkaufte bemalte Eier, passend zum österlichen Anlass. Besondere Auslage: Die drei Millimeter Weinbergschnecken-Eier, die samt Lupe verkauft wurden. „Hantelmanns kenne ich seit über 20 Jahren“, sagte sie.

Diese freundschaftliche Atmosphäre ist auch der Hausherrin wichtig: „Einen Garten, der vollkommen ohne Unkraut ist, besucht man nicht gerne, da bekommt man ein schlechtes Gewissen gegenüber dem eigenen“, betonte sie.

Ein neues Projekt von Hantelmann ist das eigene Gewächshaus. Die Nachfrage, wie es um dieses steht, beantwortete sie mit einem lapidaren: „Sehen Sie eines?“ In dem zukünftigen Gewächshaus sollen Pflanzen angezogen werden, denn die Pflege ist nicht nur Arbeit, sie kostet eben auch Geld.

Das sollen die Gäste aber eher für einen guten Zweck ausgeben, die Erlöse aus dem Kuchenbüfett gehen nach Rumänien in drei Kinderheime. „Sie können also ohne schlechtes Gewissen auch zwei Stücken Kuchen essen“, forderte Hantelmann die Gäste auf. Dem kamen auch Uwe Windten und Christine Hoffmeister nach. Sie waren aus Salzgitter-Lesse nach Münstedt gekommen und genossen den Besuch bei den Hantelmanns.

in

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung