Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Grundausbildung für Ilseder und Lahstedter

Oberg Grundausbildung für Ilseder und Lahstedter

Oberg. Insgesamt acht Frauen und 26 Männer haben in diesem Jahr erfolgreich an der gemeinsamen Grundausbildung der Ilseder und Lahstedter Feuerwehren teilgenommen.

Voriger Artikel
Schüler lernten Landkreis kennen
Nächster Artikel
Mit dem Traktor auf großer Tour

Alle Beteiligten des Lehrgangs der Ilseder und Lahstedter Feuerwehren.

An neun Ausbildungsterminen, die auf dem Oberger Schulhof gleich neben dem Feuerwehrhaus stattfanden, wurde den Kameraden von den Ausbildern Olaf Hotop und Anika Notka (Ilsede) sowie Andreas Menzel und Kai Schneider (Lahstedt) in drei Gruppen das praktische Grundwissen zur Brandbekämpfung vermittelt, das alle innerhalb einer Prüfung erfolgreich unter Beweis stellten. „Damit konnten die Teilnehmer ihren ersten Erfolg im aktiven Dienst in der Feuerwehr verbuchen“, sagt Rainer Begau, Pressewart der Ilseder Feuerwehren. An der Prüfung nahm auch eine Kameradin aus der Feuerwehr Vechelde/Wahle teil.

Bei der Prüfung, die von Kreisausbildern abgenommen wurde, mussten die Teilnehmer verschiedene Löschangriffe mit C- und B-Rohren und mit dem Schaumrohr in Trockenübungen vorführen. Ferner wurde auch eine Technische Hilfeleistung bei einem Verkehrsunfall simuliert. Die Positionen des Angriffs-, Wasser- und Schlauchtrupps wurden nach jedem Durchgang gewechselt. „Und obwohl viele Varianten bereits bei der Ausbildung geübt wurden, fielen den Prüfern noch weitere Übungen ein, die von den Prüflingen auf Grund der guten Vorbereitung vorbildlich umgesetzt wurden“, sagt Begau.

Doch lange können sich die Teilnehmer nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen, denn bereits im Herbst diesen Jahres folgt die theoretische Ausbildung in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Peine, die dann wiederum mit einer Prüfung endet. Praktische Ausbildung in Eigenregie der Gemeinden und theoretische Ausbildung auf Landkreisebene gehören zusammen zum Teil 1 der Truppmannausbildung, die auch als Grundausbildung bezeichnet wird.

„Ein besonderer Dank geht an die Freiwillige Feuerwehr Oberg, die neben dem Übungsplatz auch ihr Gerät und ihre Räumlichkeiten für die Aktion zur Verfügung gestellt haben und somit zum Erfolg der Ausbildung beitrugen“, sagt Begau.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung