Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Großeinsatz der THW-Jugendgruppe in Adenstedt

Lahstedt Großeinsatz der THW-Jugendgruppe in Adenstedt

Adenstedt. Immer wieder beschädigt wird der Beobachtungsturm im Naturschutzgebiet „Auflandeteich Adenstedt/Bülten“, der 2002 mit Fördermitteln der Bingo-Umweltlotterie“ errichtet wurde. In einer Gemeinschaftsaktion haben nun der Kreisverband Peine des Naturschutzbundes (NABU) und das Technische Hilfswerk (THW) Peine den Turm repariert.

Voriger Artikel
Obergs neuer NP-Markt öffnet am heutigen Mittwoch
Nächster Artikel
Markt-Theaterstück wird wiederholt

Die THW-Jugendgruppe und der Naturschutzbund haben gemeinsam die Aussichtsplattform am Auflandeteich Adenstedt/Bülten saniert.

Quelle: jaw

Schon von Weitem sind die Geräusche von Hämmern, Kreissägen und Kinderstimmen zu hören, durch das Geäst lässt sich ein blauer Einsatzwagen erkennen. Die ersten fleißigen Helfer der THW-Jugendgruppe Peine sind bereits am Einsatzort und werkeln an dem Beobachtungsturm. Mittendrin Holger Kretzschmar, Mitglied des THWs und Ratsherr, der die Helfer mit den Bauutensilien an der Plattform empfangen hatte.

Insgesamt elf Kinder und Jugendliche sind dabei, sammeln zunächst rund um den Turm den Müll auf und fangen dann mit der eigentlichen Arbeit an. Da werden neue Zaunlatten gesägt oder das Dach abgerissen, damit dieses komplett neu saniert werden kann. Denn auch den Regenschutz hatten die Randalierer stark beschädigt. Die Zerstörungswut dieser Rowdys macht die jungen Helfer und die Betreuer beinahe sprachlos. Nach einiger Zeit wird die Gruppe noch durch fünf weitere Mitglieder der Jugendabteilung verstärkt, und die Arbeiten biegen auf die Zielgerade ein. Nach mehr als fünf anstrengenden Arbeitsstunden ist es dann soweit - die Aussichtsplattform erstrahlt in neuem Glanz.

Überall nur zufriedene Gesichter, auch einige vorbeigehende Passanten sind voll des Lobes für die gelungene Aktion. „Das habt ihr wirklich toll gemacht, der Turm kann sich jetzt echt wieder sehen lassen“, bedankte sich Uwe Schmidt vom NABU bei den ehrenamtlichen Helfern. Jetzt könnten von der Aussichtsplattform unter anderem wieder rastende Wildgänseschwärme beobachtet werden.

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung