Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Gadenstedt und Ölsburg wollen Kirchengemeindeverband gründen

Lahstedt Gadenstedt und Ölsburg wollen Kirchengemeindeverband gründen

Gadenstedt/Ölsburg. Während sich die Kommunen Ilsede und Lahstedt nach langem Hin und Her auf den Weg einer Fusion begeben haben, der wohl zum 1. Januar 2015 erfolgreich abgeschlossen wird, sind die evangelischen Kirchengemeinden St. Andreas Gadenstedt und Trinitatis Ölsburg bereits seit einigen Jahren pfarramtlich verbunden.

Voriger Artikel
Morgen großer Flohmarkt in Gadenstedt
Nächster Artikel
Gemeinsamer Messestand von Ilsede und Lahstedt kam gut an

Die Kirchenvorstände aus Gadenstedt und Ölsburg mit den Pastoren Norbert Paul (vorne links) und Dominik C. Rohrlack (hinten rechts).

Quelle: oh

„Und mit Pastor Dominik C. Rohrlack und mir ist das Pfarramt für die Größen der Gemeinden derzeit überproportional gut besetzt“, sagt Norbert Paul, Pastor im evangelischen Pfarrverbund Gadenstedt/Ölsburg.

Im Juli hatten sich die Pastoren mit den Kirchenvorständen in Loccum zu einer Klausurtagung zurückgezogen, um weitere Schritte für eine noch intensivere Zusammenarbeit auszuloten. Einstimmig war am Ende der Beschluss gefallen, im Jahr 2015 einen Kirchengemeindeverband Ölsburg/Gadenstedt zu gründen. Die Grundlagen des Kirchengemeindeverbandes: Es soll nur noch einen Kirchenvorstand geben, einen Haushalt und ein gemeinsames Gebäudemanagement. Verstärkt wird es gemeindeübergreifende Angebote der Gemeindearbeit geben, zweimal im Jahr soll ein gemeinsamer Gemeindebrief erscheinen. Vorrangiges Ziel der Gründung des Verbandes sei jedoch, „eine verlässliche Gemeindegröße zu schaffen, die auch in Zeiten des bevorstehenden Pastorenmangels attraktiv für potentielle Bewerber ist“, so die Pastoren.

„Obwohl die Kirchengemeinden dabei selbständig bleiben, hat der Zusammenschluss zu einem Kirchengemeindeverband also weitgehende Konsequenzen“, sagt Pastor Paul. Deshalb laden Pfarramt und Kirchenvorstände zu getrennten Gemeindeversammlungen ein, in denen die Gründung des Kirchengemeindeverbandes und andere Vorhaben mit den Gemeindegliedern diskutiert werden sollen.

In Gadenstedt findet die Gemeindeversammlung am Dienstag, 7. Oktober, ab 19 Uhr in der St.-Andreaskirche statt. Die Beschlussfähigkeit ist mit 48 Gemeindegliedern gegeben. In Ölsburg trifft sich die Gemeinde am Donnerstag, 9. Oktober, ab 19 Uhr in der Trinitatiskirche. Hier reichen 30 Gemeindeglieder zur Beschlussfähigkeit. „Gäste aus der jeweils anderen Gemeinde sind herzlich willkommen“, betonen die Pastoren. „Bereits am Freitag darauf treffen sich beide Kirchenvorstände, um das Ergebnis der Gemeindeversammlungen auszuwerten“, so Pastor Paul. „Wenn alles so läuft, wie es sich die Kirchenvorstände erhoffen, werden die Verträge ausgehandelt und die Gründung des Kirchengemeindeverbandes Ölsburg/Gadenstedt erfolgt mit einem großen Fest im Juni 2015“, erläutert Paul den weiteren Fahrplan.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung