Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Gadenstedt: Zünftige Oktoberfest-Premiereauf der Wies`n vor der Seniorenresidenz

Lahstedt Gadenstedt: Zünftige Oktoberfest-Premiereauf der Wies`n vor der Seniorenresidenz

Gadenstedt. Das erste Gadenstedter Oktoberfest fand jetzt auf den „Wies`n“ vor der Seniorenresidenz Brockenblick statt. Ein Erfolg, wie die Organisatoren hinterher resümierten. Eine Wiederholung ist daher wahrscheinlich.

Voriger Artikel
Adenstedt: Else Tostmann wird 100 Jahre alt
Nächster Artikel
„Be Jane“ begeistertedie Besucher in Münstedt

Gelungene Premiere: Das erste Oktoberfest in Gadenstedt soll eine Wiederholung im nächsten Jahr erhalten.

Quelle: rb

„Wir sind schon ganz gespannt, wie die Veranstaltung angenommen wird“, hatte Detlef Eikmeier, Leiter der Seniorenresidenz, vor Beginn gesagt. „Für die Senioren veranstalten wir zwar regelmäßig Feste, aber ein Oktoberfest haben wir noch nicht gefeiert.“ Zusammen mit dem Förderverein Heimatpflege Gadenstedt hatte die Seniorenresidenz ein zünftiges Fest organisiert, das sich sehen lassen konnte. „Unsere Hoffnung ist, dass daraus eine richtige Tradition werden kann“, sagte Rosel Beckers, Vorsitzende des Fördervereins.

Natürlich durften dabei ein großes Festzelt und traditionelle Küche nicht fehlen, die in der Seniorenresidenz zubereitet worden war - von Schupfnudeln mit Sauerkraut bis hin zur Weißwurst. Für ausgelassene Stimmung sorgte die Blaskapelle „Alpencaballeros“ im gut gefüllten Festzelt vor etwa 150 Besuchern, die den ein oder anderen Zuhörer mitsingen und mitklatschen ließen. Viele waren passend zum Anlass in Trachten gekommen.

Der Gadenstedter Förderverein nutzte das Oktoberfest für eine Ankündigung: „Wir möchten eine alte Bockwindmühle aus dem 16. Jahrhundert, die damals nur etwa 100 Meter von unserem Festzelt entfernt gestanden hat, wieder aufbauen“, so Beckers. Momentan lagere diese noch auf dem Ilseder Hüttengelände. „Die Flügel der Mühle sollen nach dem Wiederaufbau ruhig stehen. Sie soll ein Gadenstedter Kulturdenkmal werden.“ Standplatz solle die Grünfläche vor der Seniorenresidenz werden.

Beim Oktoberfest war auch für die Kleinsten etwas dabei: Im Kinderland konnten mit Andrea Blanke, ebenfalls Mitglied des Fördervereins, bunte Drachen gebastelt und beklebt werden, die bei dem nicht allzu starken Herbstwind prima in die Lüfte stiegen. „Das Oktoberfest ist toll, auch weil es das erste hier in Gadenstedt ist“, sagte Blanke. Alt und Jung würden hierbei auf besondere Art verbunden. „Ich bin sehr zufrieden“, resümierte Residenzleiter Eikmeier. „Und ich hoffe auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.“

leo

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung