Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Einbrecher stehlen Startblock

Gadenstedter Bolzbergbad Einbrecher stehlen Startblock

Wer macht denn so etwas? Unbekannte haben einen Edelstahl-Startblock aus dem Gadenstedter Bolzbergbad geklaut. Bademeister Karsten Scholz sagt: „So etwas habe ich in 25 Jahren Dienstzeit noch nicht erlebt.“

Voriger Artikel
Ferienkids „im Einsatz“ bei der Feuerwehr
Nächster Artikel
Flächenbrand nach einer Stunde gelöscht

Gadenstedt. So ganz begreifen kann der Bademeister es immer noch nicht: „Startblöcke sind in der Regel nicht verriegelt, dafür aber sehr schwer“, sagt Scholz. „Ich wäre nie auf den Gedanken gekommen, so ein Ding zu klauen.“

 

Der Fall stellt die Betroffenen vor ein Rätsel: Nur einen von fünf Startblöcken haben Unbekannte in der Nacht zum Montag gestohlen und sich dabei viel Mühe gemacht. Um auf das Gelände zu gelangen, mussten sie einen Stacheldrahtzaun herunterbiegen. „Nach einem Kinderstreich sieht mir das nicht aus“, sagt Scholz.

 

Etwa 600 Euro kostet der Startblock aus Edelstahl, doch der Verlust könnte noch teurer werden. Bärbel Reinecke, stellvertretende Leiterin des Zweckverbandes Ilsede und Lahstedt, sagt: „Die Blöcke sind schon etwas älter und es ist nicht sicher, dass wir genau so ein Modell wiederbeschaffen können. Sonst müssen wir die ganze Reihe neu kaufen.“ Dazu dränge etwas die Zeit, denn im August stehen Wettkämpfe des Schwimmvereins an – ein fehlender Startblock kann zu erheblichen Wettkampfstörungen führen.

 

Die „Schwachstellen“ am Gelände wolle man künftig einbruchssicherer gestalten. Man ist leidgeprüft: Erst vergangenes Jahr haben Unbekannte Musikboxen aus der Garage des Bades gestohlen und wenige Meter entfernt liegen lassen. Auch deshalb schließt die Polizei einen Jungenstreich nicht aus: Gerd Niebel, Leiter der Polizeistation Ilsede/Lahstedt kündigt verstärkte Kontroll-Streifen an, will sich zu den Ermittlungen noch nicht äußern. Auch die Beamten haben nur wenig Erfahrungen mit Startblock-Diebstahl. Hinweise an die Polizei unter 05172/ 410930.

 

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lahstedt

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung