Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Die Bürger können ihre Meinung zur Fusion äußern: Online oder schriftlich

Lahstedt Die Bürger können ihre Meinung zur Fusion äußern: Online oder schriftlich

Lahstedt/Ilsede. Die Bevölkerung kann und soll sich aktiv an der Fusion von Ilsede und Lahstedt beteiligen - dazu rufen die Bürgermeister der beiden Gemeinden, Klaus Grimm (Lahstedt) und Wilfried Brandes (Ilsede), auf. Gestern stellten die Verwaltungs-Chefs ein Papier vor, dass noch diese Woche auf den Internetseiten der Gemeinden zu sehen ist und auch im Gemeindeblatt veröffentlicht wird.

Voriger Artikel
SPD Adenstedt: Sanierung,Abwasser und Ehrungen
Nächster Artikel
Reiseangebote für Lahstedter Senioren

Hier kann man seine Meinung zur Fusion äußern: Die Internetseiten der Gemeinden auf www.lahstedt.de und www.ilsede.de.

„Darauf sind die Eckdaten der bisherigen Fusionsverhandlungen zwischen Ilseder und Lahstedter Ratspolitikern aufgeführt“, erklärt Ilsedes Bürgermeister Brandes. „Jeden dieser Punkte, können die Bürger kommentieren - ob online, oder per schriftlicher Eingabe im Rathaus“, fügt Grimm hinzu. In dieser Form will die Politik die Bevölkerung an der Formung der neuen Gemeinde „Ilsede“ beteiligen - dieser Name ist etwa ein zu kommentierender Punkt, ebenso die Ratsstärke von 38 Politikern oder die Stärkung der Ortschaften.

„In Bezug auf den Namen gab es bisher kaum Kritik“, sagt Grimm, der auch auf einen Aufruf in der PAZ verweist, sich zum Namen zu äußern. Hier hatten sich nur wenige Bürger gegen „Ilsede“ gewehrt. „Die bisherigen Nachfragen von Bürgern zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, sind sich die Verwaltungs-Chefs einig. So haben sich in Lahstedt nur drei Bürger an Bürgermeister Grimm gewendet. „Es ging um den Namen, um eine Nachfrage zu den Finanzdaten und um die Änderung von gleichlautenden Straßennamen“, so Grimm. Brandes habe gar keine Bürger-Anfragen bekommen. Auch die Kritiker aus den Ortschaften sehen die Fusion zunehmend als Chance, hat Grimm beobachtet.

Bis zum 28. April sollen sich nun Bürger, die mögen, äußern - denn dann steht eine vorerst letzte Fusionsverhandlung zwischen Ilsede und Lahstedt an.

!A propos Verhandlung: Bei der jüngsten Verhandlungsrunde am Dienstag ging es um das Thema Finanzen. „Wir versuchen etwa den Finanzausgleich (FAG) vom Land für das Jahr 2015 als fusionierte Gemeinde zu erhalten - obwohl wir voraussichtlich erst im Juli 2015 fusionieren“, erklärt Brandes ein Detail. Das bringe etwa 730 000 Euro „netto“ mehr, als wenn Ilsede und Lahstedt getrennt FAG erhalten.

  • A propos Fusionstermin: Inzwischen gilt der Juni 2014 als Zeitpunkt für eine Fusions-Entscheidung der Räte. Dann entwickelt das Land ein entsprechendes Fusions-Gesetz, bevor im Mai 2015 ein neuer gemeinsamer Rat und ein Bürgermeister gewählt werden. „Wahrscheinlich ist zuvor kein Interimsrat notwendig“, so Grimm.

Die Internetseiten der Gemeinden:

www.lahstedt.de und www.ilsede.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung