Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Bürgermeister ist Bürgerkönig

Münstedt Bürgermeister ist Bürgerkönig

Münstedt. Kuriose Überraschung in Münstedt: Ortsbürgermeister Dieter Böker hat beim Königsschießen den besten Schuss abgegeben und wurde beim Königsfrühstück zum Bürgerkönig proklamiert.

Voriger Artikel
Sommerferienprogramm von „Atze“: Per Trecker durch die Lafferder Feldmark
Nächster Artikel
Förderverein Heimatpflege Gadenstedt hat neuen Vorstand

Die Münstedter Majestäten (von links): Melissa Olbrich (Schülerkönigin), Nils Lindemann (Junggesellen-König), Ulrich Heinisch (Ehren-König), Oliver Meyer (Schatzmeister VfG), Dieter Böker (Bürgerkönig), Friedrich Wilhelm Lindemann (Flotte Fünfziger), Tim Schmidt (Feuerwehrkönig), Merima Grobe (Damenkönigin), Frank Hagedorn (Vorsitzender VfG), Nele Hagedorn (Kinder-Königin), Sinja Brandes (Strawberry-Königin). oh

„Ich war bei der Auswertung selbst dabei und war sehr überrascht von dem Ergebnis“, sagt Böker und ergänzt mit einem Lachen: „Beim Schuss hatte ich gar nicht gedacht, dass der so gut war - aber da hatte ich mich wohl getäuscht.“ Und die „Ämterhäufung“ nimmt er ebenfalls mit Humor: „Das bekomme ich schon alles unter einen Hut.“

Beim Königsfrühstück hat das jedenfalls schon gut geklappt. In seiner Funktion als Ortsbürgermeister lobte er in einer kurzen Rede zum Beispiel den Einsatz vieler Münstedter in den vergangenen Monaten für die zahlreichen Pflanzbeete. „Münstedt ist wirklich eine schöne Ortschaft“, sagte Böker. Und das scheinen nicht nur die Münstedter so zu sehen. „Wir haben den Leerstand gut abgebaut, viele Familien mit Kindern sind vor kurzem in unsere Ortschaft gezogen“, freute sich der Ortsbürgermeister.

Lahstedts Bürgermeister Klaus Grimm sprach vor allem über das Problem der Abwasserentsorgung. Drei Varianten für eine Entsorgung würden derzeit auf dem Prüfstand stehen: Die erste Lösung bestehe aus der Beibehaltung der dezentralen Abwasserbeseitigung. Zweite Variante wäre eine Zentralkläranlage in Gadenstedt, die dritte Variante beinhalte eine Abwasserbeseitigung durch Anschluss an einen Betreiber außerhalb des Gemeindegebietes.

Der Verwaltungs-Chef erklärte außerdem, dass der Windpark zwischen den Ortschaften Münstedt, Oberg und Groß Lafferder erweitert werden soll. Ein sogenannter Anschlusspark solle nördlich der B 1 in Richtung Bettmar entstehen. Eine Erweiterung des Windparks bei Adenstedt sei hingegen eher unwahrscheinlich, erklärte der Bürgermeister.

Ein Höhepunkt des Königsfrühstücks war dann das gemeinsame Singen des Niedersachsenliedes - und das mit neuem Text. „Irgendwie fanden viele den alten Text nicht mehr ganz zeitgemäß“, erläutert Böker. In Zusammenarbeit mit Pastorin Marion Schmager wurde im Internet ein neuer Text gefunden. Unter anderem heißt es da: Wir sind die Niedersachsen, offen und weltverwachsen, mit allen Menschen verwandt. „Der neue Text ist super angekommen, es gab nur positive Reaktionen“, sagt Ortsbürgermeister und Bürgerkönig Böker.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung