Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Bolzbergallee soll saniert werden

Gadenstedt Bolzbergallee soll saniert werden

Gadenstedt . Klares Signal der Gadenstedter Bürger: Während einer Anliegerversammlung haben sich zwei Drittel für den Ausbau der Bolzbergallee im Zuge der notwendigen Kanalsanierung ausgesprochen. Der Ortsrat nahm dieses Votum erfreut zur Kenntnis und sprach eine gleichlautende Empfehlung aus.

Voriger Artikel
Arbeiterverein plant Busreise auf die Insel Rügen
Nächster Artikel
Wasserturm: Sanierung dauert wohl bis Ende April

Die Anlieger der Bolzbergallee stimmten der Sanierung der Straße zu.

Die Versammlung war vom Ortsrat einberufen worden, weil man "nicht einfach über die Köpfe der Bürger hinweg entscheiden" wollte, wie Ortsbürgermeister Jürgen Heuer (SPD) vor wenigen Wochen erklärt hatte. Denn: Die auf jeden Fall notwendige Kanalsanierung wäre für die Anlieger kostenneutral, da das Vorhaben über die Abwassergebühren finanziert wird; beim Straßenausbau müssten sich die Anlieger jedoch mit 65 Prozent an den Kosten von etwa 279000 Euro beteiligen.

Von der Doppellösung überzeugt wurden die Bürger wohl durch den finanziellen Vorteil, den der gleichzeitige Ausbau von Kanal und Straße bietet: Bei der Kanalsanierung sind etwa 50000 Euro für die Wiederherstellung der Straße reserviert - und genau um diesen Betrag ist der Straßenausbau preiswerter, sollte er im Zuge der Kanalsanierung passieren.

So froh der Ortsrat über diese Entscheidung der Anwohner war, so wenig konnten sich die Mitglieder des Gremiums mit einer ebenfalls mehrheitlich geäußerten Forderung der Anlieger anfreunden. Die Bürger hatten angeregt, die erste Reihe Bäume am Rand der Bolzbergallee zu entfernen. Einige befürchteten, dass die teilweise abgängigen Bäume sowieso in den kommenden Jahren entfernt werden müssen und bei den Arbeiten dann die neue Straße beschädigt werden könnte.

Der Ortsrat gab zu bedenken, dass die Kosten für eine Baumfällung völlig unbekannt seien und auch die Anlieger an diesen Kosten wohl beteiligt werden würden. Das Gremium gab der Verwaltung den Auftrag, die Kosten zu prüfen. In einer der nächsten Sitzungen soll das Thema dann wieder auf die Tagesordnung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung