Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Außengelände vom St.-Andreas-Kinderland runderneuert

Lahstedt Außengelände vom St.-Andreas-Kinderland runderneuert

Gadenstedt. Große Freude bei den Kindern vom St.-Andreas-Kinderland in Gadenstedt: Durch etliche Spenden und jede Menge Eigenleistung der Eltern kann das Außengelände von Krippe und Kindergarten runderneuert werden.

Voriger Artikel
Duo „Euphoryon“ begeisterte in der Alten Stellmacherei
Nächster Artikel
Gemeinsamer Gottesdienst mit Blickrichtung Himmel

Das Foto zeigt (von links) Jörg Peist, Pastor Norbert Paul, Kathrin Hartwig, Bianca Fischer, Erna Funkner, Susan Erxleben, Maike Tegetmeier, Oliver Seibt sowie einige Krippenkinder.

Quelle: oh

So wird beispielsweise der Untergrund der beliebten Netzschaukel mit speziell für Kinderspielplätze zertifiziertem Rindenmulch „gepolstert“. Dieser wurde von der „Lengeder Entsorgungs GmbH“ gespendet, zudem übergab Geschäftsführer Jörg Peist einen Scheck in Höhe von 500 Euro für die weitere Gestaltung des Krippen-Außengeländes - wie zum Beispiel die Anschaffung von neuen Spielgeräten.

Auch der Sandkasten von Krippe und Kita erhält eine Frischzellenkur. So wird der Sandkasten der Kita teilweise mit Palisaden begrenzt - diese werden zu einem Drittel von Eltern der Kita gespendet. Neuer Sand für den Krippen-Sandkasten wurde gespendet vom „Kieswerk Wipshausen“, organisiert hatte dies Erzieherin Erna Funkner. Eine Sandkastenplane als Abdeckung vor Verunreinigungen für den Krippensandkasten wurde ebenfalls gespendet, dies hatte Mutter Bianca Fischer organisiert.

Der Hügel der Rutsche wird ebenfalls aufgefüllt, damit die Krippenkinder das Spielgerät besser erreichen können. Der Mutterboden wird von den Eltern Anne und Oliver Seibt gespendet - die Arbeiten erledigen weitere Eltern, die auch die Rasensaat spenden.

Im Eingangsbereich der Kita haben Eltern einen Erdhügel abgetragen, um den Bereich für Pflasterarbeiten vorzubereiten. Die Pflastersteine und das Mineralgemisch werden von einem ungenutzten Eingang aufgenommen und umgelagert, schließlich wird der Eingangsbereich durch die Eltern, die extra einen sogenannten Rüttler organisieren, in Eigenleistung gepflastert.

Weitere Spenden für die Krippe in Gadenstedt: Zwei Kindersitzbänke und eine verschließbare Gartenbox für das Sandspielzeug.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung