Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Ärger über kaputte Straßenlaterne

Oberg Ärger über kaputte Straßenlaterne

Jörg Bartels aus Oberg ist sauer. Die Straßenlaterne vor seinem Haus in der Sonnenstraße wurde umgefahren, jetzt ist es dort nachts duster – und das seit vier Monaten.

Voriger Artikel
Seltenes Erlebnis: Adenstedter „krönten“ ihre Kirche
Nächster Artikel
Horizon gaben Debüt-Konzert

Ist zwar sauer auf die Gemeinde-Verwaltung – nimmt es aber auch mit Humor: Anwohner Jörg Bartels kniet vor dem Rest der kaputten Straßenlaterne (links unten). Zur allgemeinen Erleuchtung will der Oberger nun nachts eine Gaslampe brennen lassen und ein Hinweis-Schild aufstellen.

Quelle: cb

Oberg. Zu Pfingsten wurde die Straßenlaterne von einem örtlichen Landwirt beschädigt und noch am selben Tag außer Betrieb genommen. „Da dachten wir noch, dass die Leuchte ganz schnell ausgetauscht wird“, sagt Bartels. „Doch da haben wir wohl falsch gedacht.“

Denn die neue Laterne ist noch immer nicht da – und so warten Anwohner, Schulkinder, Kindergartenkinder und Kirchgänger seit geschlagenen vier Monaten auf die Reparatur.

Die Schuld sieht Bartels bei der Gemeinde, die schließlich eine Verkehrssicherungspflicht habe. „Wir haben etliche Male bei der Verwaltung angerufen – aber ohne Erfolg“, erzählt der Oberger. Mal habe man dort die kaputte Straßenlaterne in der Sonnenstraße mit der vor Monaten ebenfalls demolierten Lampe im Gadenstedter Weg verwechselt, mal sei ein Sachbearbeiter im Urlaub gewesen. „Vielleicht sollte die Gemeinde ihr Motto ,Logisch Lahstedt‘ in ,Lachnummer Lahstedt‘ umbenennen“, sagt Bartels erbost. „Muss erst etwas passieren, bis hier eine ganz stinknormale Straßenlaterne installiert wird?“

Muss natürlich nicht – denn wie die PAZ auf Nachfrage erfahren hat, soll die Lampe „unverzüglich“ erneuert werden. „Wir haben das zuständige Unternehmen gleich nach dem Vorfall informiert und eine Beseitigung des Schadens in Auftrag gegeben“, sagt Carsten Hille vom Fachbereich Bautechnik der Lahstedter Gemeindeverwaltung. „Warum sich die Sache so verzögert hat, wissen wir leider nicht.“

Hille will sich nun dafür einsetzen, dass das Unternehmen sein Wort hält und die neue Lampe so schnell wie möglich installiert. „Außerdem möchte ich mit Herrn Bartels persönlich sprechen, um einige Missverständnisse aus der Welt zu schaffen.“

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung