Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
825 Jahre Münstedt: Kräftig Bäume pflanzen und bayerisch feiern

Münstedt 825 Jahre Münstedt: Kräftig Bäume pflanzen und bayerisch feiern

Münstedt. Zum 825-jährigen Bestehen Münstedts gab es im Ort am Samstag zwei große Veranstaltungen mit vielen Teilnehmern: eine Baumpflanz-Aktion und ein Oktoberfest.

Voriger Artikel
Schülerinnen und Schüler aus dem Einschulungsjahrgang 1950 trafen sich
Nächster Artikel
Bouzouki und Whistle in der Alten Stellmacherei

Münstedt: Im DGH stieg am Abend die bayerische Party.

Quelle: rb

24 Obstbäume wurden gespendet sowie gepflanzt - und jeder Baum hat seinen eigenen Besitzer sowie seine eigene Geschichte. „Wir haben uns gedacht, wir legen eine Streuobstwiese mit allen möglichen Sorten Obst an“, erklärte Ortsbürgermeister Dieter Böker, der selber einen Baum pflanzte. Die Spender waren gleichzeitig die Gärtner, die jeden Baum liebevoll einsetzten.

Wilfried und Merima Grobe hatten die Bäume extra aus Wedel (Schleswig-Holstein) abgeholt, und die Feuerwehr half beim Einsetzen. „Hier macht jeder mit. In einem Tausend-Einwohnerdorf ist das eine gute Sache“, freute sich Böker. „Es soll später die Möglichkeit bestehen, dass ein Baum zur Erinnerung gepflanzt werden kann, wie zum Beispiel bei Taufen, Hochzeiten oder Konfirmationen“, so Böker weiter.

Sogar Bäume für Kinder wurden gepflanzt: Tobias Pohl (30) setzte einen Baum für seine zwölf Wochen alte Tochter Klara ein. Auch die 17-jährige Marie Tarillion war von dieser Aktion begeistert und pflanzte einen Baum mit ihrer Mutter sowie ihrem Bruder: „Die Aktion ist super. Sonst wird immer nur abgeholzt, und jetzt pflanzen wir endlich mal etwas.“ Auch ihre Mutter Katja Tarillion ist begeistert und freut sich, später mit ihren Enkelkindern Äpfel pflücken und dann Apfelkuchen daraus backen zu können. „Zukünftig soll die Wiese von einem Verein übernommen werden, doch die letzte Entscheidung ist noch nicht gefallen“, so Böker.

Ausklingen ließen die viele fleißigen Bürger die Aktion mit Bratwurst und Bier. Doch schon am Abend feierten 133 Münstedter beim Oktoberfest im Dorfgemeinschaftshaus (DGH) weiter. Musikalisch begleitet wurde das Fest von der Feuerwehrkapelle aus Adelheidsdorf (Celle) - in der Kapelle spielt auch der Münstedter Andreas Jurgeit. Böker sagte: „Die Stimmung war super, und die Band hat nicht nur Märsche, sondern auch Elvis-Presley-Hits gespielt.“ Liebevoll bayerisch geschmückt wurde das DGH von den Landfrauen, und der Ortsrat überlegt nun, ob man nicht auch im nächsten Jahr in Münstedt wieder ein Oktoberfest feiern möchte. Die Chancen stehen gut.

cw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung