Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
410 Unterschriften für mehr Laternen in Adenstedt

Lahstedt-Adenstedt 410 Unterschriften für mehr Laternen in Adenstedt

Lahstedt . Mehr Licht in Adenstedt? Per Einwohner-Antrag versuchen Bürger der Lahstedter Ortschaft die Politik dazu zu bringen, Straßenlaternen im Verbindungsweg von der Lindenstraße zum Sportheim aufstellen zu lassen. Bei der jüngsten Ratssitzung haben die Einwohner um Ralf Gieseke, der auch Vorsitzender der Sportgemeinschaft Adenstedt ist, einen von 410 Adenstedtern unterschriebenen Antrag eingereicht.

Voriger Artikel
FBI tritt dem Freibad-Förderverein bei
Nächster Artikel
Esra Yildirim und Sandro Segner verstärken das Freibad-Team

Adenstedt: Zwischen Sportheim und Lindenstraßen wünschen sich Bürger zusätzliche Laternen.

Quelle: sip

„Auch wenn hier eine Angelegenheit innerhalb einer Ortschaft betroffen ist, so handelt es sich doch um eine Investitionsmaßnahme, über die die gemeindlichen Gremien zu befinden haben“, erklärte Bürgermeister Klaus Grimm das Vorgehen. Mit den 410 Unterschriften haben die Adenstedter die gesetzlichen vorgeschriebene Mindestzahl von vier Prozent der Gemeindeeinwohner (rund 10 000 Einwohner) erreicht.

Über den Antrag wollte der Rat nicht ohne umfassende Beratung - vor allem angesichts der klammen finanziellen Situation Lahstedts - entscheiden und verwies ihn deshalb ohne weitere Diskussion in den Zuständigen Fachausschuss.

Weiteres Thema der Lahstedter Ratssitzung war die Auflösung der Anstalt öffentlichen Rechts (AöR) „Abwasserbetrieb Lahstedt“. Der Abwasserbetrieb soll als Regiebetrieb fortgeführt werden. Grund dieser Umgestaltung: Es besteht ein Gewährleistungsproblem. Sollte sich die Anstalt öffentlichen Rechts aus irgendeinem Grund auflösen, ist es in Niedersachsen rechtlich ausgeschlossen, dass die Gemeinde die Kredit-Verpflichtungen der Anstalt übernimmt. Das ist vor allem für Banken ein Problem, die für ihre Investitionen Sicherheiten auch über die AöR hinaus brauchen.

Zum Verwaltungsvollzugsbeamten im Bereich des Feuerschutzes hat der Rat der Gemeinde Lahstedt den stellvertretenden Ortsbrandmeister von Gadenstedt, Olaf Bielke, ernannt. Er wird dieses Amt ab dem 1. Juli übernehmen. Die Vollzugsaufgaben beschränken sich auf die Brandbekämpfung und auf die Hilfeleistungseinsätze.

  • Um die Lahstedter Finanzen geht es am kommenden Montag, 24. Juni, ab 17 Uhr. Dann tagt Lahstedts Finanz- und Wirtschaftsausschuss.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung