Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Jugendhilfe-Ausschuss: Positives Ergebnis des Jugendamtes

Kreis Peine Jugendhilfe-Ausschuss: Positives Ergebnis des Jugendamtes

Der Jugendhilfe-Ausschuss für den Landkreis Peine trifft sich am Dienstag, 15. August, um 17 Uhr zu einer öffentlichen Sitzung im Bürgerzentrum Vechelde. Hier soll der Produktbericht für das Jahr 2016 des Jugendamtes vorgestellt werden. Für den Landkreis insgesamt ist ein positives Jahresergebnis von etwa 2,1 Millionen Euro zu verzeichnen.

Voriger Artikel
Die Gewinnzahlen des Sommerkalenders 2017
Nächster Artikel
Giftige Pilze: „Kita-Mitarbeiterinnen haben richtige gehandelt“

Bürgerzentrum in Vechelde: Hier tagt der Jugendhilfe-Ausschuss des Kreises.
 

Quelle: Foto: Archiv

Vechelde.  Dort soll der Produktbericht für das Jahr 2016 des Jugendamtes vorgestellt werden. Für den Landkreis insgesamt ist ein positives Jahresergebnis von etwa 2,1 Millionen Euro zu verzeichnen. Eigentlich sei nur mit einem Überschuss von rund 120 000 Euro geplant worden. Bei Gesamtaufwendungen von rund 260 Millionen Euro ist damit eine Verbesserung von unter einem Prozent entstanden.

Die Verbesserungen ergeben sich laut den Ausschuss-Unterlagen aus verschiedenen Bereichen, beispielsweise als Folge von Energie-Einsparungen, Nichtbesetzung von Stellen oder ersparten Zinsaufwendungen. Über die Ergebnisse wird in den nächsten Wochen im Rahmen von Fachausschusssitzungen berichtet.

Der Fachbereich Soziales, Jugend und Gesundheit insgesamt schließt das Jahr hingegen mit einem Budget-Minus von knapp über zwei Millionen Euro ab. Hier ist im Asylbereich ein Defizit von 3,6 Millionen Euro angefallen. Diese Kosten konnten die anderen Teilbereiche nicht ausgleichen, obwohl sie zusammen deutlich positiver abgeschlossen wurden.

Im Jugendhilfe-Ausschuss soll die Entwicklung des Jugendamtes erörtert werden. Dieses hat sein Planbudget um rund 180 000 Euro überschritten, was unter einem Prozent des Jahresbudgets liegt.

Die größte Abweichung ist hierbei im Bereich der Hilfe für junge Volljährige und der Eingliederungshilfe entstanden. Hier gab es fast doppelt so viele Fälle wie geplant, was zusätzliche Kosten von über 700 000 Euro verursacht hat.

Bei der Sitzung im Bürgerzentrum Vechelde soll außerdem das Bundesprogramm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“ besprochen werden, das Flüchtlingskindern in einem Alter unter drei Jahren den Einstieg in Kindertageseinrichtungen erleichtern soll.
 

Von Tilman Kortenhaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Peiner Land

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung