Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Zwischen Felsnadeln und Fettschnitten

Ilsede Zwischen Felsnadeln und Fettschnitten

Ilsede. Viele interessante Touren hat der Förderverein Burg Steinbrück im vergangenen Jahr veranstaltet - und auch in den kommenden Monaten stehen wieder zahlreiche spannende Fahrten auf dem Programm.

Voriger Artikel
1,91 Promille: Unfall unter Alkohol-Einfluss
Nächster Artikel
Einbrecher durchwühlen Häuser: Schmuck weg

Zwei der Reiseziele des Fördervereins Burg Steinbrück in den kommenden Monaten:
Die Burg Wohldenberg und die Burg Falkenstein.

Quelle: oh

Ilsede. „Die Touren laufen unter dem Motto ,History Tours‘ und sind für Einzelpersonen sowie für Gruppen und Vereine buchbar“, sagt Siegfried Skarupke vom Förderverein, der die Fahrten organisiert hat. Die PAZ stellt an dieser Stelle drei der Touren ausführlich vor.

• Die beliebte Exkursion zur Burg Wohldenberg findet am Sonnabend, 28. Februar, statt. „Da wir bei den vergangenen Touren leider nur maximal 35 Gäste unterbringen konnten, gibt es jetzt wieder die Gelegenheit für alle, die nicht daran teilnehmen konnten, sich anzumelden“, sagt Skarupke. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr auf dem Parkplatz unterhalb der Burg, am Haus Wohldenberg. Beginn der Führung ist um 14 Uhr. „Nach der unterhaltsamen Tour mit Pfarrer Lampe erwartet die Gäste wieder Kaffee und Kuchen im gemütlichen Burgcafé“, so der Ölsburger.

• Erstmals hat Skarupke für den Förderverein eine Tour weit außerhalb der Peiner Grenzen organisiert. Mit einem Luxusbus geht es am 4. Juli zu den heiligen Externsteinen im Teutoburger Wald - zum „Stonehenge der Germanen“. 13 graue Felsen von 20 bis 38 Metern Höhe beherbergen von Hand gehauene Grotten und Höhlen, die zu rituellen Zwecken dienten. Die Felsnadeln werden zum Teil mit in den Stein geschlagenen Treppen und Brücken verbunden. „Dieses Kulturdenkmal wird jährlich von Tausenden begeisterten Gästen besucht. Besonders in der Zeit der Sommersonnenwende, wenn durch ein geschaffenes Loch im Fels die Morgensonne hindurch strahlt“, sagt Skarupke. „Anschließend besuchen wir das Schloss Hämelschenburg. Hier haben die Gäste ausgiebig Zeit an einer Führung teilzunehmen - oder in Ruhe den Tag bei Kaffee und Kuchen ausklingen zu lassen.“

• Unter dem Motto „Gaumenschmaus und Gaukeley“ findet am 17.Oktober eine weitere Tour statt. „Zu dieser besonderen Reise in das Mittelalter sind alle Recken und Maiden des Peiner Landes herzlich einladen“, sagt der Ölsburger mit einem Schmunzeln. Mit dem Bus geht es zum Ritteressen auf die Burg Falkenstein im Harz, die in ihrer Grundstruktur noch vollkommen erhalten ist. „Nach der Ankunft fährt uns eine Bimmelbahn hinauf zum Burgtor. Nach der Einlassbegehrung findet eine Burgführung statt“, erzählt Skarupke. „Zur Begrüßung gibt es für jeden eine Fettschnitte mit Gurke und einen Kräutertrunk. Anschließend zeigt der Falkner seine Künste, in der Taverne gibt es Suppe aus dem Kupferkessel und ein abendfüllendes Programm mit Musik, Gaukelei sowie Nar­re­tei.

mu

• Informationen und Anmeldung zu allen Touren unter der E-Mail-Adresse siegfriedskarupke@googlemail.com oder telefonisch unter der Nummer 05172/5473.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung