Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Zeitkunst-Kunstzeit: Münstedt wurde zu Künstlerdorf

Ilsede-Münstedt Zeitkunst-Kunstzeit: Münstedt wurde zu Künstlerdorf

Münstedt. Von den verschiedensten Malereien über Keramikkunst und Druckgrafik bis hin zur Fotografie und Bildhauerkunst: Münstedt verwandelte sich dieses Wochenende in ein Künstlerdorf. Bereits zum neunten Mal fand die Ausstellung unter dem Motto „Kunstzeit-Zeitkunst“ von Reinhard Carl statt.

Voriger Artikel
Großer Konsens bei Ilseder Ratsfraktionen
Nächster Artikel
Gadenstedterin (19) startet Fotowettbewerb

Reinhard Carl zeigte in seinem Atelier seine Bilder.

Quelle: cw

Insgesamt stellten sechs Künstler an vier Stationen ihre Werke aus.

„Als ich hierher gezogen bin, kam ich auf die Idee, eine solche Ausstellung zu machen. Über die Jahre habe ich mir noch ein paar Künstler hinzu gesucht, die an verschiedenen Orten in Münstedt ihre Kunstwerke zeigen können“, erklärte Carl, der seit seiner Jugend mit Kunst beschäftigt ist.

Von den Eltern habe er dieses Hobby nicht, denn seine Mutter hätte nichts aus ihrem Talent gemacht. „Also habe ich mich selber qualifiziert und besuchte die Hochschule für Grafik und Buchkunst in Thüringen“, berichtete Carl. Anschließend studierte er Industriedesign und spezialisierte sich auf Spielzeug. Carl fertigte didaktisch-therapeutisches Spielzeug an, welches man mit weiteren seiner Werke in Kinderzentren und Blindenbildungszentren in ganz Deutschland wiederfinden kann.

Heute malt der Künstler hauptsächlich. Seine Ideen sammelt er auf Reisen, bei Museumsbesuchen oder nimmt sie sich aus seiner Fantasie heraus. „Auch im Alltag ist vieles versteckt, wenn man genauer hinschaut“, so Carl. Seine Werke sind daher unterschiedlich wie eh und je. Zu entdecken sind die Olivenbäume Mallorcas, Bauten aus Rom oder Landschaften aus Süditalien, aber auch den nördlichen Ländern wie Norwegen und Estland. Auf die Leinwand gebracht sind die Bilder in den unterschiedlichsten Techniken. „Ich verwende alle Stilrichtungen - je nachdem, welche sich für das Thema anbietet“, erzählte Carl, der sich darüber freut, dass die Ausstellungen jedes Jahr auf mehr Interesse stoßen.

Auch die anderen Künstler dieser Ausstellung präsentierten ihre Werke und Lieblingsstücke. Ulf Jasmer stellte seine Fotografien aus, die viel Bewegung beinhalten: „Ich mag Bilder, die man nicht sofort als Fotografie erkennt.“ Malerin Julia Lüke entführt mit ihren Lieblingsbildern nach Indien: „Das Land, die Menschen, die Eindrücke; Indien ist ein Land voller Fragen, aber mit wenig Antworten für die Welt, aus der wir kommen.“ Ihre beiden Lieblingsmalereien stellen Szenen aus Indien dar. Mit dabei waren außerdem Silke Vopel, Holger Lassen und Christina Böhme.

cw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung