Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Weihnachten im Niemandsland

Ilsede Weihnachten im Niemandsland

Ilsede. Weihnachten im Niemandsland: Die Ilseder Konfirmanden führen in diesem Jahr ein etwas anderes Weihnachtsspiel auf und reisen zurück in die Zeit des Ersten Weltkriegs.

Voriger Artikel
Syrische Familie rettet sich nach Ölsburg
Nächster Artikel
Live-Reportage aus Bethlehems Stall

Die Darsteller des besonderen Weihnachtsspiels in Ilsede: Das Stück feierte Premiere.

Ilsede. Basierend auf dem Film „Merry Christmas“ mit Diane Krüger und Benno Führmann als Hauptdarsteller arbeitete Pastor Walter Faerber gemeinsam mit den Jugendlichen eine Geschichte für ein Weihnachtsspiel aus. „Im Oktober wurde der Film gemeinsam gesehen und seitdem wurde kräftig geprobt“, berichtet Iris Wrobbel.

Vor 100 Jahren siegte in einem unmenschlichen Krieg die Menschlichkeit für einen Moment. Weihnachtslieder vereinten die Fronten. Heute führen die Jugendlichen die Geschichte des Weihnachtsfriedens von 1914 in der Nikolaikirche auf. Dann feiern Deutsche, Franzosen und Engländer gemeinsam das Fest der Liebe im Schützengraben, spielen Fußball und lernen Lieder in einer anderen Sprache. Auch ein Tannenbaum wird zur spontanen Verbrüderung organisiert. Wer bei der Musik auf eine Orgel hofft, der hofft vergebens. Die Lieder werden mit Dudelsack begleitet - ganz schottisch eben. „Das Stück beinhaltet keine Maria und keinen Joseph, die gab es ja damals auch nicht“, erklärt Wrobbel. Der Frieden steht in dieser Geschichte im Vordergrund. Deutsche, britische und französische Truppen feiern gemeinsam Gottesdienst an der Westfront und schließen nach monatelangem Krieg für kurze Zeit Waffenstillstand. „Ein Fest, das ich nie vergessen werde“, schreibt ein Soldat im Brief an seine Eltern. Die Soldaten seien in der Mitte der Schützengräben zusammengekommen und hätten sich frohe Weihnachten gewünscht. Kein Schuss sei zu hören gewesen.

Anschaulich und verständlich wird die berührende Geschichte zu den folgenden Terminen in der Nikolaikirche in Ilsede erzählt: Heute, 24. Dezember, jeweils ab 15.30 Uhr und ab 17 Uhr und am zweiten Weihnachtsfeiertag ab 18 Uhr.

cw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung