Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Von Ziegenkäse, Mäusefallen und stillen Örtchen

Ilsede Von Ziegenkäse, Mäusefallen und stillen Örtchen

Ilsede. Alle Jahre wieder begeben sich die Senioren der VT Union Groß Ilsede im Mai auf große Fahrt, um per Bus die nähere Heimat zu erkunden. In diesem Jahr machten sich 40 Personen auf den Weg, um noch immer nicht ganz so bekannte Ecken des Harzes zu entdecken.

Voriger Artikel
Hüttengelände wird zum Autoparadies: Das 12. VW- und Audi-Treffen steht an
Nächster Artikel
Grundschule Ölsburg hält sich einen Bienenstock im Schulgarten

Gruppenfoto mit den Teilnehmern an der Fahrt.

Die Anreise entlang des Okertals und der spärlich gefüllten Okertalsperre führte über Braunlage in den Ostharz in das „nördlichste Dorf“ Thüringens, das verschlafene Sophienhof. Die Besichtigung der Ziegenalm der Familie Liebig stand auf dem Programm. Nach einem deftigen Mittagessen mit einem Ziegeneis als Dessert informierte Kerstin Liebig über die Entwicklung ihres Hofes. Dazu gehören nicht nur mehr als 100 Ziegen, die vor allem zur Käseproduktion beitragen, sondern auch der Hofladen und Touristik-Angebote wie Ferienwohnungen, Ferienhaus und Gemeinschaftshaus.

Danach ging es weiter nach Günthersberge in Sachsen-Anhalt, sodass die Busreise praktisch eine Drei-Länder-Fahrt wurde. Hier besichtigte man das höchst originelle Mäusefallen- und Antiquitäten-Museum, ein sehr heimeliges 300 Jahre altes Fachwerkhaus, das wahre Schätze birgt.

Ein zweigeteilter, kurzweiliger Vortrag der Besitzerin mit Einbeziehung ihrer Gäste informierte die Besucher über die Entwicklung und den Bau von Mäusefallen in den vergangenen drei Jahrhunderten. Ein weiterer humorvoller Kurzvortrag informierte im „Kabinett der stillen Örtchen“ über Gegenstände und Vorrichtungen, die der „Entsorgung“ dessen dienten, was man an Essen und Getränken so zu sich nimmt.

Heiterer als das Wetter an diesem Tag machte man sich dann auf die Rückfahrt, die in der Nähe von Blankenburg von einem Picknick an frischer Luft unterbrochen wurde. Der Tag wurde mit dem traditionellen Abendessen im Vereinsheim abgeschlossen. Die Teilnehmer danktem dem Organisator, VT- Union-Seniorenwart Dieter Marquardt, und seinem Ehrenrat-Team für eine erneut sehr gelungenen Tagesfahrt.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung