Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Vier Sterne sollen an die vier Kinder erinnern

Ilsede Vier Sterne sollen an die vier Kinder erinnern

Groß Ilsede. In einem ökumenischen Gottesdienst in der Groß Ilseder St.-Nikolai-Kirche gedachten viele Besucher noch einmal der vier von ihrem Vater getöteten Kinder. Britta Ahrens hatte kurz nach der Tragödie im Juni ein Bild gemalt, das in Zukunft am Kircheneingang an die Kinder erinnern soll.

Voriger Artikel
MTV Ölsburg verkaufte mehr als 250 leckere Torten
Nächster Artikel
Vortrag über politische Witze im Dritten Reich

Die Peiner Malerin Britta Ahrens übergab während des Gottesdienstes ihr Bild dem Groß Ilseder Pastor Walter Faerber (rechts). Mit dabei war auch Mike Wallis, der die Spendenaktion „Vier Sterne für Ilsede“ mit initiiert hatte.

Quelle: im

„Das Bild passt zu dem, was wir hier erlebt haben. Es gibt starke Hell- und Dunkel-Kontraste, dort baut sich etwas Düsteres auf und hier leuchtete es giftig schwefelgelb. Aber dort, wo das Bild am Düstersten ist, leuchten vier Sterne!“ So beschrieb Pastor Walter Faerber in der voll besetzten Nikolai-Kirche das Bild, das die Peiner Goldschmiedin und Malerin Britta Ahrens aus Anlass der Ilseder Tragödie gemalt und der Kirche gestiftet hatte. Es zeigt eine nächtliche Naturszene mit sechs dunklen Bäumen an einem Seeufer. Im Hintergrund färbt die Sonne den Horizont orangerot. Darüber leuchten im Nachtdunkel vier helle Sterne.

In einem ökumenischen Gottesdienst, der die Besucher sehr bewegte, gedachten sie noch einmal der vier Kinder und der Tragödie in ihrem Wohnort. „Gewalt hat immer eine zerstörerische Wirkung über die Tat selbst hinaus“, sagte Pastor Walter Faerber. „Dem können wir nur entgegentreten mit einem Ja zum Leben“, schloss der Geistliche.

„Keiner wird jemals den Tag vergessen, als ihn die schreckliche Nachricht ereilt hat“, sagte Thomas Mogge von der katholischen Kirchengemeinde. Aus den vielen Gesprächen, dem Teilen der Ängste und Sorgen in den Familien, unter Nachbarn und Freunden sei ein Bündnis geworden, in dem man sich miteinander gegen die Dunkelheit stemme, die sich über den Ort gesenkt habe, ergänzte der Pfarrer.

Die Anregung zu dem Bild sei von Mike Wallis von der Sammelaktion „Vier Sterne für Ilsede“ gekommen, berichtete Britta Ahrens. Probleme, ein Motiv zu dieser Tragödie zu finden, habe sie nicht gehabt. „Ich male aus dem Bauch heraus, und es war klar, dass die vier Sterne die vier Kinder versinnbildlichen“, sagte die Landschaftsmalerin.

Was mit dem Bild passieren sollte, war anfangs ungewiss. „Jetzt hat es hier in der Kirche einen wunderbaren Platz gefunden“, sagte Ahrens. „Und wenn auch nur einer darin Trost und Hoffnung findet, dann hat es seinen Zweck erfüllt!“

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung