Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Verwöhnfrühstück mit Buchvorstellung begeisterte die Besucher

Ilsede-Bülten Verwöhnfrühstück mit Buchvorstellung begeisterte die Besucher

Bülten . Zu einem Verwöhnfrühstück hatte jetzt der Mütterkreis die Bültener Kirchengemeinde eingeladen. Pastor Martin Blasig begrüßte zunächst die mehr als 40 Gäste und dankte dem Mütterkreis. „Nur durch den Einsatz und die Kreativität unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter lässt sich so eine Veranstaltung durchführen, die wichtig ist für unsere Gemeinschaft, für Begegnung und Gespräch“, sagte der Geistliche.

Voriger Artikel
Schützenverein Ölsburg: Keine Veränderung im Vorstand - aber beim Beitrag
Nächster Artikel
Eiersammeln und Kinderfastnacht in Bülten

Die Teilnehmer des Verwöhnfrühstückes in Bülten.

Quelle: oh

Pfarrersfrau Petra Blasig betonte in ihrer Andacht: „Wir können dankbar sein für alle Gemeinschaft und für diesen Vormittag, der mit viel Liebe vorbereitet ist und Nahrung gibt für Leib und Seele.“ Danach folgte ein Kanon, in den alle kräftig einstimmten und der zum Frühstück überleitete. „Das ist ja wie im Vier-Sterne-Hotel“ lobte ein Gast die Auswahl, worauf die Damen des Mütterkreises schmunzelten und sich freuten.

Anschließend dankte Petra Blasig der Leiterin der Gemeindebücherei Bülten, Bärbel Gollasch, für ihre Bereitschaft, die Bücherei und ausgewählte Bücher aus dem Bestand vorzustellen. „Noch haben wir die Bücherei im Ort, dafür sollten wir uns auch einsetzen“, sagte Blasig.

Bärbel Gollasch erzählte daraufhin von der Arbeit der Bücherei und von den neuen Öffnungszeiten und lud herzlich zum Besuch ein. Ihre Begeisterung für Bücher wurde spürbar, als sie eine Reihe von Titeln vorstellte. Dabei gelang ihr auch immer wieder ein Bezug zu der Region Peine-Ilsede - wie etwa bei Vorstellung des Buches über Gerhard Lukas Meyer. Mit dem Vorlesen einiger Briefe an die „liebe Omi“ aus dem Buch „Sophies schlimme Briefe“ von Kirsten Brie setzte Gollasch einen Schlusspunkt, der alle schmunzeln ließ.

Petra Blasig dankte Gollasch für ihre gelungene Vorstellung ausgewählter Bücher und sagte: „Es ist wichtig für ein Dorf, für eine Gemeinschaft, dass sich immer wieder Menschen finden, die ehrenamtlich arbeiten und Verantwortung übernehmen. Ich bin erstaunt, welche Schätze sich in unserer Bücherei finden und kann nur ermuntern, die Bücherei auch zu nutzen.“ Dem pflichteten viele von Herzen bei und bedankten sich für den schönen Vormittag.

  • Die Öffnungszeiten der Bücherei in Bülten: jeden ersten und zweiten Donnerstag im Monat jeweils von 14.30 bis 17 Uhr.

mu

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung