Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Überschwemmungs-Ursache: Punktueller Starkregen

Ilsede / Groß Lafferde Überschwemmungs-Ursache: Punktueller Starkregen

Groß Lafferde. Am Dienstagabend gingen im Peiner Land heftige Unwetter nieder, die in der Gemeinde Ilsede vor allem in Groß Lafferde für starke Überschwemmungen gesorgt haben. „Das Kanalisationssystem war aufgrund der Wassermassen völlig überlastet“, erklärt Carsten Hille, Fachdienstleiter Hochbau, Tiefbau, Abwasser bei der Gemeinde Ilsede, auf Nachfrage der Peiner Allgemeinen Zeitung.

Voriger Artikel
Zirkus: Schüler freuen sich auf bunte Vorstellung
Nächster Artikel
Klassenvorspiel von Schülern begeisterte

Am Dienstagabend standen nach einem heftigen Starkregen Teile von Groß Lafferde unter Wasser.

Quelle: oh

Über Groß Lafferde seien innerhalb kürzester Zeit 70 Liter Regen pro Quadratmeter niedergegangen. Das sei sogar mehr, als manchmal im ganzen Monat gemessen werde.

„Die Unwetter waren punktuell sehr heftig und bewegten sich kaum voran, da kein Wind herrschte“, sagt Hille. Daher sei Groß Lafferde so stark betroffen und andere Ortschaften glimpflich davongekommen.

Bei der PAZ gingen nach den Ereignissen zahlreiche Anrufe von Betroffenen ein, die darauf hinwiesen, dass die Abwasser-Entsorgung möglicherweise nicht optimal auf die sich durch Neubaugebiete veränderten Bedingungen abgestimmt sei, zumal es in Groß Lafferde schon öfter Probleme gegeben habe.

„Wir überprüfen derzeit genau daraufhin systematisch das Kanalnetz im Gebiet der ehemaligen Gemeinde Lahstedt, wo wir für die Abwasserbeseitigung zuständig sind“, sagt Hille. Nach der Überprüfung müsse dann überlegt werden, wo Anpassungen erforderlich sind.

Am Dienstag seien alle Kollegen des Abwasserbetriebs unterwegs gewesen, um direkt vor Ort zu unterstützen. „Und was die Feuerwehren geleistet haben, kann man gar nicht hoch genug schätzen. Das war wirklich großartig“, lobt Hille im Namen der Gemeinde die vielen Freiwilligen, die oftmals bis in die Nacht hinein im Einsatz waren.

wos

Niederschläge in Groß Lafferde

Das Klimadiagramm für Groß Lafferde gibt eine durchschnittliche Niederschlagsmenge von etwa 62 Litern im Mai beziehungsweise etwa 76 Litern im aufs Jahr gesehen niederschlagsreichsten Monat Juni an – wohlgemerkt: jeweils für den ganzen Monat.

Während des Unwetters fielen in kürzester Zeit rund 70 Liter Regen pro Quadratmeter. Niederschlagsärmster Monat ist statistisch gesehen übrigens der Februar mit 42 Litern.

Quelle: de.climate-data.org

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ilsede/Lengede
Alle Feuerwehren der Gemeinde Lengede waren am Dienstagabend in Broistedt im Einsatz.

Groß Lafferde/Broistedt. Am späten Dienstagabend gingen Unwetter mit teils massivem Starkregen insbesondere über dem Südkreis nieder. Besonders betroffen waren die Ortschaften Groß Lafferde und Broistedt, aber auch andernorts waren einige Straßen überschwemmt und liefen Keller voll.

mehr
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung