Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Überfall auf Lidl-Markt: Polizei fahndet nach dem Täter

Groß Ilsede Überfall auf Lidl-Markt: Polizei fahndet nach dem Täter

Groß Ilsede. Ein bewaffneter Mann überfiel am Donnerstagabend den Lidl-Markt auf dem Hüttengelände in Groß Ilsede und flüchtete nach der Tat mit Geld aus einer Kasse. Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem Räuber. Der Fahrer des älteren Volvo mit Hallenser Kennzeichen, der am Tatort gesehen wurde, scheidet als Komplize aus.

Voriger Artikel
Sonntag: Weihnachtliches Konzert in St.-Bernward
Nächster Artikel
Julia Rieger ist Neujahrspokal-Gewinnerin

Überfall auf Ilseder Lidl-Markt: Ein bewaffneter Täter bedrohte gestern Abend einen Kassierer und flüchtete anschließend mit einer Kassenbox.

Quelle: jti

Um 20.38 Uhr sei die Polizei Peine über den Raubüberfall informiert worden. „Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen und dem Polizeihubschrauber nach dem Täter verlief bisher ergebnislos“, teilte Polizeisprecher Peter Rathai mit.

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei vor Ort ergibt sich folgender Sachverhalt: Ein vermutlich osteuropäischer Mann hatte kurz vor der Tat den Markt betreten und sich dort einige Zeit aufgehalten, bis er mit den beiden noch im Markt befindlichen Angestellten (weiblich 37 Jahre und männlich 25 Jahre) allein war.

Nachdem der letzte Kunde den Markt verlassen hatte, trat er an die Kasse heran und forderte den 25-jährigen Kassierer, der sich zu diesem Zeitpunkt allein an der Kasse aufhielt, unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe der gelbfarbenen Kassenbox auf. Nachdem er diese erhalten hatte, flüchtete er mit der Kassenbox aus dem Markt in Richtung der Straßen An der Hütte / Gadenstedter Weg. Über die Höhe der Beute wurden gestern Abend noch keine Angaben gemacht.

Einem zufällig kurz vor dem Überfall an der Einmündung Ilseder Hütte / Gadenstedter Weg vorbeigekommenen Zeugen sei ein dort stehender blauer Volvo älterer Bauart aufgefallen, sagte Rathai. Inzwischen steht fest, dass der Fahrer und Halter des Wagens zwar in der Nähe des Tatorts war, als Komplize oder gar Täter aber ausscheidet. Die Polizei teilte gestern mit, dass sich der Mann auf der Wache gemeldet habe und überprüft worden sei.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 1,65 bis 1, 70 Meter groß, 30 bis 35 Jahre alt, schlank, kurz geschorene dunkle rasierte Haare, eine Narbe am Hinterkopf, dunkle Bekleidung.

Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, nähere Angaben zum Täter oder der Fluchtrichtung machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Peine unter Telefon 05171/9990 in Verbindung zu setzen.

jti/pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung