Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
„The Voice of Germany“: Ilseder schied aus

Ilsede „The Voice of Germany“: Ilseder schied aus

Klein Ilsede. Verhältnismäßig kurz war der Auftritt von Jesse Rathgeber am Freitagabend bei der TV-Castingshow „The Voice of Germany“. Denn obwohl der Ex-Klein-Ilseder souverän auf der Bühne stand, kam er nicht in die nächste Runde.

Voriger Artikel
100 Flüchtlinge kamen an der Gebläsehalle an
Nächster Artikel
Gebläsehalle: Heute kommen weitere 100 Flüchtlinge dazu

Jesse Rathgeber aus Klein Ilsede sang bei „The Voice of Germany“.

Quelle: oh

Vor dem Auftritt wurde Rathgeber in einem kurzen Porträt von Sat.1 persönlich vorgestellt. „In den letzten Jahren bin ich durch das Ausland gereist. Finanziert habe ich mir das Ganze durch verschiedene Jobs“, erzählte er dem Fernseh-Publikum. Er ging auch darauf ein, warum er an der Casting-Show teilnahm: „,The Voice of Germany‘ würde mir helfen, meinen musikalischen Traum zu verwirklichen.“

Die Bühne betrat der 26-Jährige mit einer lässigen schwarzen Mütze und einem schwarz-grau gemusterten T-Shirt. Obwohl er einen großen Auftritt vor sich hatte, wirkte er keinesfalls aufgeregt. Bei den sogenannten „Blind Auditions“ stellte er sich dem Urteil der Coaches Stefanie Kloß, Andreas Bourani, Rea Garvey sowie Smudo und Michi Beck von den Fantastischen Vier, die mit dem Rücken zu ihm saßen und somit seinen Auftritt nur nach Gehör bewerteten. Konzentrierte Blicke der Coaches, ein Lächeln im Gesicht von Andreas Bourani - doch am Ende reichte Rathgebers Interpretation des Songs „Listen“ von John Legend nicht aus. Keiner der Coaches drehte sich um, somit kam Rathgeber nicht in die nächste Runde.

Der heute in Hannover lebende Sänger nahm es mit Fassung und dankte dem Publikum. Rea Garvey begründete die Entscheidung: „Das war zu dünn, Du brauchst mehr Kraft und musst mehr live singen.“ Zur Musik kam Jesse Rathgeber bereits zu Grundschulzeiten, beim Spielmannszug des TSV Bildung lernte er das Spielen einiger Instrumente, unter anderem Flöte und Lyra. Später brachte er sich das Klavierspielen selbst bei. Auf gleichem Wege kam das Singen dazu. Zu seiner Lieblingsmusik zählt heute akustische Musik mit Gitarren- oder Klavierbegleitung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung