Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Tante-Emma-Laden: Inhaberin verabschiedet sich in den Ruhestand

Ilsede-Bülten Tante-Emma-Laden: Inhaberin verabschiedet sich in den Ruhestand

Bülten. Informationszentrale, Kommunikationszentrum, Tante-Emma-Laden: Das Toto-Lotto-Geschäft Starke ist vieles, nur nicht langweilig. Seit 50 Jahren gibt es den Laden, der von Adelheid Starke geführt wird. Sie will sich zum 31. März zur Ruhe setzen. Weitergeführt wird das Geschäft von Katja Schuchardt.

Voriger Artikel
Zentralkläranlage: Bräuer fordert Planungsstopp
Nächster Artikel
Bald soll es 45 neue Bauplätze geben

Adelheid Starke verabschiedet sich in den Ruhestand. Ilsedes Interims-Verwaltungschef Otto-Heinz Fründt gratulierte gestern zum 50-jährigen Geschäftsbestehen.

Quelle: mir

„Adelheid, schenk mir einen Lottoschein“ dichteten und sangen jüngst die Bültener Kreischsägen für die 66-Jährige, die sich gern und viel engagiert - ob als „Kavalier der Straße“, Spendensammlerin oder auch am Wochenende als Brötchen-Lieferantin für ältere Mitbürger. Eine Selbstverständlichkeit nennt sie die kostenlose Anlieferung, schließlich seien das gute Kunden.

Überhaupt die Kunden, die kommen ohne Unterlass, manchmal auch drei Mal am Tag. Schließlich gibt es im Tante-Emma-Laden, in dem auch die Post beheimatet ist, von Eiern und Brötchen bis hin zu Zeitschriften und Schreibwaren so gut wie alles. „Aus Lüttchen Bülten ist doch fast jeder hier Stammkunde“, sagt Kunde Karlheinz Gieselmann. Was ihm gefällt? „Man wird gut bedient und man wird etwas Neues gewahr.“

Adelheid Starke hat in dem Laden gelernt, seit 33 Jahren betreibt sie das Geschäft selbstständig. Drei Mitarbeiterinnen stehen ihr zur Seite: Martina Weidlich, Marion Fuhr und Katja Schuchardt, die nun das Geschäft weiterführen will. Bange ist der 41-jährigen Stedumerin angesichts der Aufgabe nicht: „Ich freue mich darauf. Ich bin in Bülten so toll aufgenommen worden, vom ersten Tag an.“

Adelheid Starke ihrerseits verabschiedet sich mit gemischten Gefühlen. „Eine Kundin weinte, weil ich aufhöre“, erzählt sie. „Aber ich bin doch nicht aus dem Dorf“, betont die 66-Jährige, die sich darauf freut, mehr Zeit für ihre Enkelkinder zu haben, in Notfällen aber auch im Laden aushelfen will.

„So etwas fehlt in anderen Orten“, sagte Ilsedes Interims-Verwaltungschef Otto-Heinz Fründt, der gestern der Inhaberin zum 50-jährigen Geschäftsbestehen einen Blumenstrauß überreicht hatte. Übrigens: Montag und Dienstag, 30. und 31. März, wird Abschied gefeiert. Dann wird am Toto-Lotto-Geschäft gegrillt, es gibt Kaffee und Kuchen sowie eine Tombola zugunsten des BSC Bülten, jeweils von 10 bis 19 Uhr.

mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung