Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Tagesfahrt der Senioren von VT Union

Lahstedt Tagesfahrt der Senioren von VT Union

Ilsede. In die Vier- und Marschlande führte die diesjährige Seniorenfahrt von VT Union Groß Ilsede.

Voriger Artikel
Feuerwehr probte Ernstfall am Rathaus
Nächster Artikel
Talente entdecken bei den Sporttagen des Gymnasiums

Erinnerungsfoto mit den Teilnehmern an der Seniorenfahrt von VT Union Groß Ilsede.

Quelle: privat

Im Süden Hamburgs gelegen, ist diese Gegend nicht nur Obst- und Gemüselieferant der Hansestadt, sie bedient auch einen Großteil Hamburgs mit Trinkwasser und kann mit seinem unterirdischen Gasspeicher die Stadt etwa fünf Wochen lang versorgen. Organisator Dieter Marquardt freute sich über den wolkenlosen Himmel, der die Teilnehmer während des ganzen Tages begleitete.

Die Ilseder Reisegruppe stärkte sich zunächst bei einem Fischbüfett im Tatenberger Fährhaus, bevor Reiseführerin Karin Wagner die Busfahrt durch die schöne Elblandschaft begleitete. Vorbei an der größten Kleingartenanlage Hamburgs ging die Fahrt zum Hohendeicher See, der erst nach der großen Sturmflut 1962 entstand, als man Sand für die Erhöhung der Deiche brauchte.

Das durch eine Eiszeit entstandene Urstromtal Elbe wurde übrigens erst im12. und 13. Jahrhundert durch Eindeichung in seine heutige Form gebracht. Bereits seit 1252 gibt es das Zollenspicker Fährhaus, heute ein Treffpunkt von Motorradfahrern. Im Dreißigjährigen Krieg zog Wallenstein hier über die Elbe.

Auf ein dunkles Kapitel deutscher Geschichte traf die Ilseder Reisegruppe beim Passieren der KZ-Gedenkstätte Neuengamme. „50000 Menschen wurden hier ermordet, bevor am 4. Mai 1945 alliierte Truppen das Lager erreichten“, erklärt Klaus Knicker, stellvertretender Vorsitzender von VT Union Groß Ilsede. Über den Neuengammer Hausdeich, die längste Straße Hamburgs, ging es weiter in Richtung Dove Elbe.

„Beeindruckt von den vielen Sehenswürdigkeiten, die man bei einer Vorbeifahrt auf der Autobahn leider nicht wahrnimmt, verabschiedete sich die Reisegruppe von der Reiseleiterin“, berichtet Knicker. In Schneverdingen wurde noch eine Kaffeepause eingelegt, ehe man gegen Abend wieder in Ilsede eintraf. Mit einem Essen im VT-Union-Clubhaus wurde dann der Ausflugstag beendet. Dieter Marquardt zeigte sich hocherfreut: „Die Teilnehmer waren begeistert. Bei einer solchen Resonanz macht es Spaß, eine solche Fahrt zu organisieren.“

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung