Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Straßenbau-Sperrungen: Kundschaft bleibt aus

Ilsede Straßenbau-Sperrungen: Kundschaft bleibt aus

Ilsede. Des einen Freud ist des anderen Leid: Während sich Anwohner  der Klein Ilseder wie auch der Groß Ilseder Ortsdurchfahrt über die Ruhe freuen, stellen die umfangreichen Straßenbaumaßnahmen Geschäftsleute vor große Probleme.

Voriger Artikel
Bürgermeister prangert illegale Müllentsorgung an
Nächster Artikel
Kita-Schulis sind jetzt Jugend-Samariter

Die Klein Ilseder Ortsdurchfahrt ist derzeit wegen Bauarbeiten gesperrt.

Quelle: Archiv

So führt die durch den Ausbau der B444 in Klein Ilsede bedingte Vollsperrung zu erheblichen Anfahrschwierigkeiten zum Gewerbegebiet Heise mit den Fachmärkten Hagebau, Repo und weiteren Betrieben sowie auch zum E-Center in Ölsburg, berichtet der Wirtschaftsförderer der Gemeinde Ilsede, Wolfram Gnädig. Auch die Baumaßnahmen an der L413 in Adenstedt behinderten die Kundenströme zu den Märkten und Geschäften.

Ilsedes Bürgermeister Otto-Heinz Fründt (SPD) kennt die Sorgen der Händler. Er appelliert an die Kunden: „Nehmen Sie einen kleinen Umweg in Kauf, um die lokale Wirtschaft, insbesondere den Einzelhandel, an den Standorten zu unterstützen und zu stärken.“

Zudem weist die Gemeindeverwaltung auf diverse Anfahrtsmöglichkeiten, insbesondere für den Verkehr aus dem Südkreis, hin: Die Fachmärkte Repo und Hagebau sowie weitere Geschäfte im Gewerbegebiet Heise bleiben über die K 72 Solschener Straße/Gerhard-Lukas-Straße/Eichstraße an das überörtliche Straßennetz der B444 in Groß Ilsede angebunden und in Solschen an die L413 beziehungweise in Equord an die B494.

„Das E-Center ist über die Gemeindestraße ‚An der Fuhse‘ mit den Kreisstraßen K44/28 und K72 sowie mit der L413 und der B494 sowie weiter über die K27 mit der B444 in Groß Ilsede vernetzt“, so Gnädig.

In Nord-Südrichtung gilt der Anschluss über die K44/28 und die B444 (aus Fahrtrichtung Nord von Groß Ilsede) für den Ölsburger Bereich gleichermaßen.

Aus Fahrtrichtung der Stadt Peine stehen die B65, die K31 über Handorf-Bülten bis zur K72 in Groß Bülten zur Verfügung. Dies gilt sowohl für den Kunden - als auch für den Lieferantenverkehr.

„Zudem können Kunden den öffentlichen Nahverkehr nutzen - für Repo, Hagebau, Futterhaus und andere die Haltestelle ‚Frehenberg‘ und für das E-Center die Haltestelle ‚E-Center‘“, erläutert der Wirtschaftsförderer.

Er weist zudem bereits auf den verkaufsoffenen Sonntag am 1. Mai hin: „Repo, Hagebau und das Futterhaus richten dann von 13 bis 18 Uhr einen Geranienmarkt aus“, so Gnädig abschließend.

mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung