Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Starkregen im Südkreis hielt Feuerwehren in Atem

Ilsede/Lengede Starkregen im Südkreis hielt Feuerwehren in Atem

Groß Lafferde/Broistedt. Am späten Dienstagabend gingen Unwetter mit teils massivem Starkregen insbesondere über dem Südkreis nieder. Besonders betroffen waren die Ortschaften Groß Lafferde und Broistedt, aber auch andernorts waren einige Straßen überschwemmt und liefen Keller voll.

Voriger Artikel
Bauarbeiten: Gemeinde reagiert auf CDU-Kritik
Nächster Artikel
Breitwellenrutsche: Neue Attraktion im Bolzberg-Freibad

Alle Feuerwehren der Gemeinde Lengede waren am Dienstagabend in Broistedt im Einsatz.

Quelle: Feuerwehr Barbecke

Die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinden Ilsede und Lengede waren stundenlang im Einsatz, um alles abzuarbeiten. In beiden Gemeinden wurden sogenannte örtliche Einsatzleitungen eingerichtet, die die gesamte Einsatzführung und Koordination er Feuerwehren bis hin zur Verpflegung der Einsatzkräfte übernahmen.

Im Groß Lafferde standen zahlreiche Keller und Straßen unter Wasser, teilweise wurden Gully-Deckel durch die Wassermassen hochgedrückt. „Es war beeindruckend zu erleben, welche Kräfte Wasser entwickeln kann“, sagte Groß Ilsedes Ortsbrandmeister Marco Welzel gestern gegenüber der PAZ. Insgesamt wurden mehr als 66 Einsatzstellen mit zehn Ortsfeuerwehren, 21 Fahrzeugen und 125 Einsatzkräften abgearbeitet. Das Zusammenarbeiten der Einheiten habe sehr gut funktioniert, lobte Ilsedes Gemeindebrandmeister Carsten Schmidt.

In Lengede waren alle Ortswehren im Einsatz, berichtete Gemeindebrandmeister Andreas Runge. Der erste Alarm sei gegen 19.45 Uhr eingegangen, innerhalb kürzester Zeit liefen dann 90 Notrufe auf, die nach Priorität abgearbeitet wurden. Mehr als 60 Männer und Frauen waren bis spät in die Nacht damit beschäftigt, der Wassermassen Herr zu werden und anschließend die Geräte und Fahrzeuge wieder herzurichten.

Mittwochmorgen ging es gleich weiter, denn es wurden wieder vollgelaufene Keller gemeldet, die von der Wehr leergepumpt werden mussten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ilsede / Groß Lafferde
Am Dienstagabend standen nach einem heftigen Starkregen Teile von Groß Lafferde unter Wasser.

Groß Lafferde. Am Dienstagabend gingen im Peiner Land heftige Unwetter nieder, die in der Gemeinde Ilsede vor allem in Groß Lafferde für starke Überschwemmungen gesorgt haben. „Das Kanalisationssystem war aufgrund der Wassermassen völlig überlastet“, erklärt Carsten Hille, Fachdienstleiter Hochbau, Tiefbau, Abwasser bei der Gemeinde Ilsede, auf Nachfrage der Peiner Allgemeinen Zeitung.

mehr
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Lafferder Markt 2016
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung