Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
St.-Bernward-Gemeinde begrüßte ihren neuen Pater

Groß Ilsede St.-Bernward-Gemeinde begrüßte ihren neuen Pater

Groß Ilsede. Nach vier Jahren hieß es in den vergangenen Wochen Abschied nehmen vom bisherigen Pater George. Doch ein Nachfolger stand bereits früh fest und dieser wurde am Samstag in der katholischen St.-Bernward-Kirche in Groß Ilsede feierlich begrüßt.

Voriger Artikel
Fusion: Änderung des Fahrzeugscheins wird kostenlos möglich sein
Nächster Artikel
Astro-Ausflug: Sternfreunde besuchten Partnerstadt

Einführungsgottesdienst für Pater Jacob Thaile (2.v.l.).

Quelle: im

Jacob Thaile war, nachdem er im November 2012 aus seinem Geburtsland Indien nach Deutschland kam, zunächst im Braunschweiger-Raum tätig. Aus seiner alten Gemeinde zelebrierten zwei ehemalige Kollegen den Gottesdienst in Groß Ilsede gemeinsam mit Pfarrer Thomas Mogge und Diakon Wolfgang Miosga.

Pünktlich um 17 Uhr zogen die Geistlichen in die Kirche ein und begrüßten die Anwesenden, die nahezu jeden Platz besetzten. Nach der Begrüßung und Lesungen trat Jacob Thaile an das Mikrofon und hielt seine erste Predigt, in der es um die Liebe ging. „Die Liebe hat die Kraft, alles zu verändern“, sagte er und meinte damit auch sein neues Engagement in der Gemeinde, doch „Liebe darf nicht nur aus Worten bestehen, es müssen auch Taten folgen“. Und dass diese folgen werden, daran ließ Pater Jacob keinen Zweifel; denn er trat von Beginn an sehr engagiert auf und machte so seine Freude an seiner neuen Position deutlich.

Seine erste Messe schloss der Geistliche nach knapp über einer Stunde und durfte sich über viel Applaus freuen. Eine kleine Überraschung gab es noch: Denn Thaile ließ sich eine Gitarre bringen und sang ein christliches Lied - spätestens damit hatte er seine neue Gemeinde von der richtigen Wahl überzeugt. Denn es folgte tosender, minutenlanger Applaus.

Danach trat Christian Heimann, als Vorsitzender der Pfarrgemeinde, nach vorne und bedankte sich für den „wunderschönen Gottesdienst“. Anschließend wurden die Anwesenden ins Pfarramt eingeladen, wo Gebäck und Getränke warteten. Die Meinungen über ihr Thaile waren einstimmig. Über viel Lebendigkeit wurde immer wieder gesprochen und Annette Burmester aus Adenstedt war sehr glücklich: „Er wirkt sehr sympathisch und hat eine wunderschöne Stimme. Ich denke, er wird Heiterkeit in der Gemeinde verbreiten.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung