Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Sporthallensanierung: Arbeiten haben begonnen

Ölsburg Sporthallensanierung: Arbeiten haben begonnen

Ölsburg. Sommerzeit ist Bauzeit: Während viele Menschen in den Sommerferien in den wohlverdienten Urlaub fahren, werden in der Gemeinde Ilsede zahlreiche Arbeiten an Gebäuden und Straßen begonnen - so wird etwa in diesen Wochen die inzwischen 50 Jahre alte Ölsburger Sporthalle saniert.

Voriger Artikel
Sommerfest auf dem ehemaligen Hüttengelände
Nächster Artikel
Reisemesse Benzer: Tipps und Trends

Die Sanierung der Ölsburger Sporthalle hat begonnen. Sie erhält ein neues Dach sowie neue Fenster. Außerdem werden Dämm- und Elektroarbeiten ausgeführt. Kosten: 300 000 Euro.

Quelle: oh

Dabei wird unter anderem das Dach komplett erneuert, schildert der allgemeine Bürgermeistervertreter Hans-Joachim Kloster. Außerdem werden mehrere Fenster im Hallenbereich ausgetauscht und Dämm- sowie Elektroarbeiten ausgeführt. 300 000 Euro wurden für diese Arbeiten im Haushalt bereitgestellt.

Abgeschlossen sind die Sanierungsvorhaben damit aber noch nicht: „In den nächsten Jahren wird noch eine Sanierung des Büchereitraktes erfolgen müssen, und die Hallenbeleuchtung soll auf LED umgerüstet werden“, blickt Kloster voraus.

Ebenfalls gebaut wurde an der Straße „An der Fuhse“ in Ölsburg. In einem Teilabschnitt wurde jetzt die Oberfläche der Fahrbahn auf einer Länge von etwa einem halben Kilometer erneuert. Im Vorfeld hatte die Gemeinde Ilsede bereits schadhafte Gossenbereiche in dem Ausbaubereich repariert. „Die vorhandene Fahrbahnoberfläche war durch viele Reparaturstellen uneben und mit Rissen übersät, sodass eine Erneuerung unumgänglich war“, erklärt der Bürgermeistervertreter.

Die Bauarbeiten erforderten bei dem Aufbringen der neuen Fahrbahndecke eine Komplettsperrung der Straße in dem Bauabschnitt zwischen den Straßen Fuhseauen und Ostlandstraße. „Die Fahrbahnerneuerung wurde bewusst in die Ferienzeit gelegt, um die Beeinträchtigungen, vor allem für den Schülerbusverkehr, so gering wie möglich zu halten“, so Kloster. Der landwirtschaftliche Verkehr zum Getreidelager in der Straße „Am Kalischacht“ konnte während der Bauzeit über das Grundstück des Einkaufszentrums sichergestellt werden. Mit den Bauarbeiten für die 70 000 Euro veranschlagt wurden, ist nun auch das letzte Teilstück „An der Fuhse“ saniert worden.

mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung