Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Spätlese: 10 Jahre und 10 000 Tassen Kaffee

Ilsede Spätlese: 10 Jahre und 10 000 Tassen Kaffee

Bülten. Seit zehn Jahren gibt es die Seniorengruppe Spätlese in Bülten. Jetzt wurde dieser runde Geburtstag ausgiebig in der Lönsklause gefeiert - mit Vertretern von Politik, Kirchengemeinde und der Ilseder Verwaltung.

Voriger Artikel
Öffentliche Chorprobe in Bülten war ein großer Erfolg
Nächster Artikel
Teos Musikanten melden sich zurück: Jahreskonzert in Groß Bülten

Feier zum 10-jährigen Bestehen in der Lönsklause (v.l.): Ilsedes Seniorenbeauftragter Karl-Heinz Arnold überreichte ein Geschenk an Christel Reinelt, Karin Lange, Gerda Friedhoff, Helga Rieck, Erika David, Monika Gombert und Irmtraud Dames von der Bültener Gruppe Spätlese.

Quelle: im

Rückblick: Die Bültenerinnen Christel Reinelt, Gerda Friedhoff, Monika Gombert und Irmtraud Dames luden im Januar 2004 alle interessierten Bültener ab 60 Jahren in die damalige Begegnungsstätte „Altes Rathaus“ ein. „Ziel war es, für den aus Altersgründen in Auflösung befindlichen Seniorenkreis Ersatz zu finden“, erzählt Christa Gaebel von der Spätlese. Etwa 35 Frauen kamen zur ersten Zusammenkunft und gründeten den Jungseniorenkreis „Spätlese“.

Erika David, Helga Rieck und Karin Lange übernahmen weitere Aufgaben. Die Initiatorinnen stellten ein Programm zusammen, das zunächst regelmäßige Zusammenkünfte in der Begegnungsstätte umfasste. Bei Kaffee und Kuchen - in 10 Jahren kochten die fleißigen Damen etwa 10 000 Tassen Kaffee - oder Wein und Brötchen wurde gespielt, geklönt und Referenten zu interessanten Themen gehört - von Erbschaft bis Gesundheit. Schnell umfasste der neue Verein gut 50 Mitglieder - darunter auch einige Männer.

2009 stand ein Umzug an: Nach der Schließung der Grundschule (PAZ berichtete) wurden die Räume für die dörfliche Vereinsarbeit hergerichtet: im Bürgerzentrum Bülten (BZB).

Beteiligt sind die Damen seither am jährlichen Weihnachtsmarkt sowie bei der Adventsfeier - feste Programmpunkte im örtlichen Zusammenleben. „Von Jahr zu Jahr wurde das Programm der Spätlese immer bunter und abwechslungsreicher“, so Gaebel. Ausflüge mit dem Fahrrad zu Frühstücksterminen oder Spargelessen, Wanderungen mit Grillfest, Fahrten mit Bus oder Bahn ins Alte Land, in den Harz, nach Potsdam, zur Landes- oder Bundesgartenschau, Besuche in Hannover im Zoo, beim NDR, im Küchenmuseum oder auf dem Flughafen waren Höhepunkte. Auch Fahrten zu Weihnachtsmärkten fanden Anklang.

Nach nunmehr 10 Jahren möchten sich die emsigen Damen auch einmal verwöhnen lassen und haben ihre Ämter in andere Hände gelegt. „Ganz schön wäre es, wenn sich weitere Frauen oder Männer entschließen könnten, der Gruppe beizutreten“, hofft Gaebel.

Gaebel lädt zum Schnuppertag an jedem dritten Donnerstag im Monat im Bürgerzentrum Bülten ein.

rd/sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung