Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Siedlerausstellung wird wiederholt

Ilsede Siedlerausstellung wird wiederholt

Bülten. Aufgrund des großen Erfolges hat sich der Heimat- und Bergbauverein Klein Bülten, auch auf Bitten der Braunschweigischen Landschaft, entschieden, die Ausstellung „Heimatgefühle - Unsere Siedler“ im Oktober zu wiederholen. Die Ausstellung findet wieder in der Kapelle Bülten statt. Ausstellungseröffnung ist am Donnerstag, 3. Oktober, 10 Uhr.

Voriger Artikel
Gemeindewerke Peiner Land stellen Ilsede ins rechte Licht
Nächster Artikel
Ilseder Spedition Koberger spendet für Feuerwehrwagen

Bültener Geschichte: Im Jahr 1948 bauten Dämgens an der Ecke Waldweg / Hauptstraße einen Laden für Haus- und Küchengeräte.

Quelle: A

Die Ausstellung, die Teil des diesjährigen Projekts „Heimatgefühle - Migrationsgeschichte des 16. bis 21. Jahrhunderts“ der Arbeitsgruppe Museum der Braunschweigischen Landschaft ist, kann bis zum 19. Oktober in der Kapelle besucht werden.

Präsentiert werden neben den bereits im Frühjahr gezeigten Fotos und Dokumenten weitere noch nicht gezeigte Fotos, die die Entwicklung des bis 1937 landwirtschaftlich geprägten Dorfes Klein Bülten anschaulich darstellen sollen. In diesem Jahr begann in Klein Bülten mit der Abteufung des Schachtes Emilie der Erzabbau, die Einwohnerzahl stieg innerhalb von nur zwei Jahren um etwa 1500. Sämtliche Neu-Siedler arbeiteten bei der Ilseder Hütte. Die Zugezogenen aus vielen Bereichen des Deutschen Reiches veränderten das Dorfleben immens. Die Infrastruktur im Dorf musste geschaffen werden, das nicht immer konfliktfreie Zusammenleben von Menschen mit verschiedenen Traditionen und Mentalitäten organisiert werden, und das Zusammenwachsen musste gestaltet werden.

Zusätzlich veranstaltet der Heimat- und Bergbauverein Klein Bülten am gleichen Ort wieder einen Klön-Nachmittag, der die Zeit der Bergarbeiter-Siedler in Erinnerung rufen soll. Termin hierfür ist Sonntag, 13. Oktober, um 15 Uhr. Besondere Ehre für den Bültener Heimat- und Bergbauverein: An diesem Nachmittag wird auch die Leiterin des Braunschweigischen Landesmuseums, Dr. Heike Pöppelmann, an der Klönrunde teilnehmen.

sip

  • Geöffnet ist an den Wochenenden samstags 14 bis 17 Uhr und sonntags 10 bis 17 Uhr, an den Wochentagen nach Vereinbarung. Info und Anmeldung: Telefon 05172/7423 oder E-Mail heinz.rogalski5682@t-online.de.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung