Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Siedler besuchten Hüttenwerk in Salzgitter

Ilsede-Oberg Siedler besuchten Hüttenwerk in Salzgitter

Oberg. Interessante Einblicke in die Fertigung bei der Salzgitter-Flachstahl GmbH erhielt jetzt die Siedlergemeinschaft Ilsede/Oberg von 1961 bei einer Besichtigung.

Voriger Artikel
Offene Pforte: Pfingstrosen waren der Hingucker
Nächster Artikel
Organisationsstruktur im Rathaus wird untersucht

Die Oberger Siedler besuchten das Hüttenwerk in Salzgitter.

„Rutschfeste und geschlossene Schuhe, ohne hohe Absätze waren angebracht, da es sich um ein Hüttenwerk handelt“, schildert der Vorsitzende Ernst Sekler. Auch bei der Kleidung gab es Vorschriften: langärmelige, geschlossene Oberbekleidung und lange Hosen. „Sicherheit steht hier an erster Stelle“, so Sekler. Deshalb mussten die Teilnehmer auch alle Helm und Brille tragen.

Zunächst gab es jedoch eine viertelstündige Filmvorführung über die Erzgewinnung und den Schmelzprozess der Hochöfen von Erz, Koks, Kalk und Zusätzen. Anschließend ging es für die Oberger mit dem Bus zur Besichtigung des Hochofens. „Es war ein gigantischer Eindruck für uns alle: Der 14 Meter hohe Hochofen, der Abstich, Eisen- und Schlacke-Trennung.“ Zudem erfuhren die Gäste, dass nur hochwertige Erze verhüttet werden. „Jeden Tag werden vier Großraum-Züge vom Hamburger Hafen herangefahren“, schildert Sekler. „Salzgitter ist dort mit 51 Prozent beteiligt.“

Auch verschiedene Stahlsorten werden - je nach Wunsch der Autoindustrie - hergestellt, zum Beispiel mit Kupfer, Mangan und anderen Erzen.

Die Weiterverarbeitung an der über 400 Meter langen Walzstraße laufe vollautomatisiert ab. „Eine Bramme wird gewalzt, zweimal Hochdruck gewaschen und der Zunder entfernt“, hat der Vorsitzende beobachtet. „Endprodukt ist ein 0,25 Millimeter starkes Blech auf einer Rolle von 3,6 Tonnen.“

Viele Teilnehmer, die mit der Stahlgewinnung noch nie konfrontiert worden seien, hätten viele neue Eindrücke mit nach Hause nehmen können.

  • Die nächste Fahrt der Siedlergemeinschaft findet am 22. Mai statt. Dann geht es nach Kiel zur Gorch Fock, dem U-Boot 995 und dem Ostseebad Laboe.

mir

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ilsede

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung