Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Schwieriger Kampf gegen Leerstände

Ilsede Schwieriger Kampf gegen Leerstände

Ilsede. Verstärkt nach Lösungen für die Leerstandsproblematik im Gemeindegebiet sucht derzeit die Ilseder Wirtschaftsförderung. Das große Problem: Die demografische Entwicklung.

Voriger Artikel
TV Klein Ilsede richtet Ilsede-Pokal der Fußballer aus
Nächster Artikel
Bültener Kita-Kinder erfuhren viel über Malaysia

Leerstände in der Gemeinde Ilsede: Hier ein Gewerbebetrieb im Peiner Feld.

 „Leer stehende Ladenlokale, Gaststätten die geschlossen bleiben, unvermietete Büroräume und andere Gewerbeimmobilien die nicht genutzt werden, sind ein Zeichen für strukturelle Veränderungen, die stark auf den demografischen Wandel zurück zu führen sind“, sagt Ilsedes Wirtschaftsförderer Wolfram Gnädig. Betroffen seien insbesondere kleinere, ländlich gelegene Kommunen, wie eben auch die Gemeinde Ilsede.

Der Wirtschaftsförderer bezieht sich auf ein Modellprojekt des Zweckverbandes Großraum Braunschweig. Dieses nennt sich „Weg(e)weiser demografischer Wandel für den Großraum Braunschweig“ und gibt eine Prognose für die Bevölkerungsentwicklung bis zum Jahr 2030 ab, mit Handlungsempfehlungen zu Möglichkeiten des Gegensteuerns.

Im Auftrag des Ilseder Bürgermeisters Wilfried Brandes (SPD), führt die Wirtschaftsförderung dementsprechend ein Konzept fort, das schon im Jahr 2008 in ersten Ansätzen entwickelt wurde, um Lösungen der Leerstandsproblematik im gewerblichen Bereich zu finden. „Das leerstehende Bäckereigeschäft, oder die Gaststätte, für die sich kein Nachfolger mehr findet, das sind die Spitzen vom Eisberg, die zu erkennen sind. Die Problemlage aber sitzt viel tiefer“, meint Gnädig. „Gerade in Außenbereichen der Gemeinde wird die demografische Entwicklung mit ihren sichtbaren Folgen nur bedingt aufzuhalten sein“.

Bei dort abnehmenden Einwohnerzahlen und insbesondere auch verändertem Konsum- und Kaufverhalten könne man nicht die Augen davor verschließen, dass sich Betriebe zurückziehen. Es gehe also nicht um den einzelnen Betrieb, sondern um das Umfeld und um die Struktur in Ortsbereichen.

Dem zu Folge könne hier nicht nur die Wirtschaftsförderung agieren, viele Faktoren müssen berücksichtigt werden und entsprechend sollten diverse Akteure aus verschiedenen Bereichen mitwirken. „Ich bin gern bereit, Anregungen zu diesem Themenbereich aufzunehmen und Unterstützung zu leisten“, sagt Gnädig.

mu

  • Der Wirtschaftsförderer ist zu erreichen per E-Mail unter wirtschaftsfoerderung@ilsede.de und per Telefon unter 05172/411125 (mittwochs bis freitags).
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung