Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
"Schöne Osterfeiertage, Landkreis Peine" aus Singapur

Ilsede "Schöne Osterfeiertage, Landkreis Peine" aus Singapur

Singapur/Klein Ilsede. Für ein Jahr wollte der Klein Ilseder Fadi Baydoun mit der Organisation „AIFS Work and travel“ eigentlich durch Australien reisen. Kurzerhand hat er aus dem Känguru-Trip jedoch eine Weltreise gemacht. Und für die PAZ öffnet der 20-Jährige weiterhin sein Reisetagebuch und erzählt von seinen Erlebnissen. Heute Teil 8: Singapur.

Voriger Artikel
Ilseder Mädel: Beim Fensterln Regen getrotzt
Nächster Artikel
KKS Ilsede: Astrid Bechtel gewann das "Herzchen des Jahres 2012"

Beste Ostergrüße vom anderen Ende der Welt: Fadi denkt an den Feiertagen an die Heimat.

Quelle: privat

„Ich bin in der saubersten Stadt der Welt!“, lässt der Klein Ilseder Fadi vom anderen Ende des Erdballs wissen. Der 20-Jährige besucht gerade den kleinsten Staat Südostasiens und schildert in seinem PAZ-Reisetagebuch seine Erlebnisse.

„Nachdem ich volle acht Stunden vom australischen Sydney mit dem Flugzeug unterwegs war, landete ich endlich in Singapore“, erzählt Fadi. „Jetzt bin ich euch nur sieben Stunden voraus“, sagt er schmunzelnd.

Unter der Hauptsprache chinesisch, sprechen die rund 5 Millionen Einwohner in Singapur malaiisch, das philippinische Bisaya und englisch. „Also die Leute hier sprechen vier verschiedene Sprachen miteinander und ich bin mitten drin - ist das nicht cool?“, findet Fadi und fügt augenzwinkernd hinzu: „Ich bin aber ziemlich glücklich, da ich mittlerweile besser englisch spreche als viele Leute hier!“

Was ihm vor allem in Singapur auffällt: „Die Singapurer legen sehr viel Wert auf Sauberkeit. Hier darf die Polizei jemanden mit dem Rohrstock prügeln, wenn man etwas auf dem Boden wirft!“, wundert sich der Klein Ilseder. „Und ich muss meine Schuhe vor dem Eingang meines Hostels ausziehen, bevor ich eintreten darf.“ Eine Regel die Fadi durchaus ernst nehmen muss: „Die Strafen sind sehr hoch. Für Kleinigkeiten kann man schon ins Gefängnis kommen.“

Und wie ist es sonst in dem exotischen Insel- und Stadtstaat da unten? „Mein Gott, Singapore ist so groß und es gibt hier so viele Sehenswürdigkeiten aus verschiedenen Kulturen die ich unbedingt sehen will!“ Fadi erzählt: „Hier kann man Personen für eine Stadttour mieten. Da es wirklich ein günstiges Land ist, habe ich das natürlich gemacht. Ich bin mit einem Jungen meines alters durch die ganze Stadt gelaufen und er hat mir, glaube ich, jede Sehenswürdigkeit gezeigt: Etwa die größte Wasserfontäne der Welt, die auch im ‚Guinness Buch der Rekorde‘ steht (der Springbrunnen des Reichtums, Anm. der Red.). Ich war im ‚Sky Garden‘, einer in 200 Meter Höhe gebauten Parkanlage mit Pool auf den Dächern von drei Hochhäusern, sowie im weltberühmten Bonsai-Garten Singapurs und habe dort einige stille Minuten in alter Natur genossen.“

Nebenbei habe Fadi auch in Singapur eine Menge neuer Freunde kennengelernt. Bei einem original-asiatischem Essen habe er auch gelernt, wie man richtig mit Stäbchen isst: „Ist wirklich Gewöhnungssache - aber sehr lustig!“

Die Osterfeiertage verbringt Fadi übrigens wieder in Sydney, seine Gedanken sind aber in der Heimat, an die er viele Grüße sendet: „Schöne Osterfeiertage Landkreis Peine!“, wünscht der Klein Ilseder.

sip

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung